08-08-2018

MUMA Storey's Field Community Centre and Nursery Cambridge

MUMA (McInnes Usher McKnight Architects),

Alan Williams,

Cambridge, UK,

Gemeinschaftszentrum, Kindergärten,

Ziegel,

Phantasie und kontinuierliche Liebe zum Detail sind die Besonderheiten des Projekts des Storey's Field Community Centre and Nursery, das von MUMA LLP für die University of Cambridge realisiert wurde. Ein Gebäude von großer Qualität, das die Dimension des menschlichen Maßstabs in allen seinen Teilen privilegiert und von der Jury aus der Shortlist von sechs Finalisten des RIBA Stirling-Preises 2018 ausgewählt wurde.



MUMA Storey's Field Community Centre and Nursery Cambridge

Ein hochwertiges Gebäude, das mit viel Liebe zum Detail entworfen wurde und wo Technologie nur dort zum Einsatz kommt, wo sie gebraucht wird. Ein Gebäude, das Fröhlichkeit und Freude am Spiel vermittelt und das überall im menschlichen Maßstab ist, weil es für die Gemeinschaft und Kindergartenkinder konzipiert wurde. Dies sind einige der Elemente, die von der Jury des Stirling-Preises 2018 hervorgehoben wurden, die das von MUMA LLP für die University of Cambridge ins Leben gerufene und der Gemeinde Eddington dienende Projekt Storey's Field Community Centre and Nursery unter den sechs Finalisten für den Preis ausgewählt hat.

Eddington ist ein junges Neubauviertel im Nordwesten von Cambridge, das Nachhaltigkeit und eine lebendige und aktive Gemeinschaft zu seinen Stärken gemacht hat. In diesem Zusammenhang spielt der von den McInnes Usher McKnight Architects (MUMA) entworfene Neubau eine zentrale Rolle. Das Field Community Centre and Nursery von Storey ist ein flexibler Raum, der für verschiedene Arten von Veranstaltungen, Workshops, Feiern, Versammlungen und mit einem angrenzenden Kindergarten konzipiert wurde. Der Anspruch der Architekten ist es, über die traditionelle Vision eines Kunstwerkstattzentrums hinauszugehen und ein grundlegender Bezugspunkt für die Eddington-Gemeinde zu werden.
Die Schule bietet Platz für 100 Kinder und ist auf drei Seiten des als Lichthof fungierenden Gartens angeordnet, die vierte Seite ist mit dem Baukörper des Gemeinschaftszentrums belegt, dem größten und höchsten Gebäude der Siedlung, das den Hauptsaal für 180 Personen enthält.

Als ausgewogenes Beispiel für Funktionalität und Nachhaltigkeit ist der Raum für hohe akustische Leistungen optimiert und kann je nach Veranstaltung unterschiedlich konfiguriert werden. Die Architekten setzten keine komplexen Raummanagementsysteme ein, sondern realisierten einfache Lösungen im Hinblick auf Nachhaltigkeit und Benutzerfreundlichkeit für alle Nutzer. So muss man beispielsweise zum Regeln der Lichtmenge und zu deren Veränderung, nur die Vorhänge herunterlassen oder hochziehen. Um die Wände des großen Raums zu isolieren und von daher die akustische Leistung zu verbessern, haben die Architekten auf die Wandhülle eingewirkt und Hohlräume oder geschlossene Elemente aus Ziegel geschaffen, die die Schallwellen der Sprache im Freien oder der Musik im Inneren unterbrechen. Leere und volle Räume lassen an den Wänden Zeichen erkennen, die an geologische Elemente der Landschaft erinnern. Große Aufmerksamkeit gilt auch dem kleinsten Detail und auch der Gestaltung dessen, was Yvonne Farrell und Shelley McNamara, Kuratorinnen der 16. Internationalen Architekturausstellung der Biennale von Venedig, Freespace genannt haben. Die Außenwände des Stadtzentrums zum Beispiel sind unten von einer langen Sitzreihe begrenzt und werden zu einem Ort, an dem man sich unterhalten kann, während man auf die Teilnahme an Veranstaltungen wartet, oder zu den Fenstern des Kindergartens, die an die elementaren geometrischen Formen und die drei Grundfarben erinnern.
 
(Agnese Bifulco)
 
Architects:    MUMA LLP http://muma.co.uk/
Date of completion:    January 2018
Client company name:    University of Cambridge
Location:    Cambridge, UK
Internal area:    2,248.00 m²
Project Management: Turner & Townsend
Quantity Surveyor / Cost Consultant: Gardiner & Theobald
Engineers (Structural, MEP, Civic, Fire): AECOM
Landscape Consultant: Sarah Price Landscapes
Theatre and Acoustics Consultant (Community Centre): Sound Space Vision
Acoustics Consultant (Nursery): AECOM
Facade Consultant: FMDC Ltd.
Lighting Consultant: Lumineer Studio Ltd.
Planning Consultant: AECOM
Access Consultant: Centre for Accessible Environments
BREEAM Consultant: NHBC
CDM Coordinator: Faithful + Gould
NEC Supervisor: Calfordseaden
 
Images courtesy of RIBA, photo by Alan Williams


GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×