18-03-2004

Weinkellerei MezzaCorona
Alberto Cecchetto

Alberto Cecchetto,

Trento,

Unternehmen, Keller,

Holz,

Der neue Komplex der Gruppe MezzaCorona zeichnet sich durch fortschrittliche Formen und Technologien aus. Dieses Projekt geht eine besondere Beziehung mit dem Ort und der Landschaft ein.



Weinkellerei MezzaCorona<br>Alberto Cecchetto Der im Jahr 1995 von dem Weinproduzenten ausgeschriebene Wettbewerb entsprach dem Bedurfnis, einen Komplex mit neuen Werken zu realisieren. Das dafur vorgesehene Grundstuck ist 11 Hektar gro? und war zuvor von einem aufgegebenen Industriewerk belegt.
Die Genossenschaft hatte beschlossen, eine Reihe von Raumlichkeiten errichten zu lassen, in denen eine Weinkellerei, eine Sektkellerei, ein Auditorium, Buros und ein Bereich fur den Direktvertrieb untergebracht werden sollten.
Die starke Einbindung in die Landschaft war das herausragende Merkmal des siegreichen Projekts, in dem jedes architektonische Element eine Annaherung zwischen dem Gebaude selbst und der Landschaft erzeugt und somit eine unverwechselbare Synthese zwischen Umwelt und Bebauung schafft.

Das Projekt entwickelt sich in drei Raumlichkeiten, die sich jeweils durch spezielle Funktionen auszeichnen: die Sektkellerei Rotari, die Weinkellerei und der Komplex mit den Buros und dem Auditorium.

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter