21-06-2007

VilLA NM - UNStudio. Upstate New York, Catskills, 2006

UNStudio,

New York, USA,

Housing, Ville,

Zement, Glas,

Sanierungs,

VilLA NM, ein Bauwerk des UNStudio, liegt auf einem Hügel wenige Kilometer von New York entfernt. Seine Silhouette gleicht einem Lebewesen, einem Körper mit Seele und Augen.



VilLA NM - UNStudio. Upstate New York, Catskills, 2006 Viele Augen, die wie Bildschirme die Landschaft beobachten und reflektieren und dazu einladen, in die intimsten Räume des Hauses einzudringen.
Der Ort, in den sich die VilLA NM einfügt, diente der amerikanischen Upperclass während der 20er und 30er Jahre des letzten Jahrhunderts als Sommerfrische. Durch das Woodstock Festival 1969 wurde er weltweit berühmt.
In den darauf folgenden Jahren geriet die Gegend in Vergessenheit, aber in letzter Zeit wurde sie einem Programm zur Wiederaufwertung und Neuentwicklung unterzogen. Sie wurde zu einem Ziel der New Yorker Jugend auf der Flucht vor dem Stress des Big Apple.
Das Haus besitzt eine Fläche von 250 Quadratmetern und genießt eine Rundsicht auf den Wald .
Die Beschaffenheit des Grundstücks - es liegt etwas am Hang - inspirierte die Gestaltung und die Organisation der Volumen. Eine einzige Schachtel teilt sich förmlich in zwei getrennte Körper: Der eine folgt dem abfallenden Gelände nach Norden, der andere erhebt sich auf dem Hügel, schafft dadurch einen gedeckten Parkplatz und die innere Raumaufteilung auf versetzten Ebenen.Die Gliederung der Volumen entsteht durch fünf parallele Wände, die sich um eine waagrechte Achse drehen. Auf diese Weise werden die Trennwände entweder zu Böden oder zu Vertikalteilen.
VilLA NM ist ein prachtvolles Beispiel für die mögliche Wechselwirkung zwischen Logiken der Vorfertigung und Qualitätsarchitektur. Die Verwendung einer vorgefertigten, standardisierten Struktur erlaubte eine Kostenreduktion hinsichtlich Montage und Bau, ohne dadurch die Ästhetik der Wohnung im Geringsten zu beeinträchtigen. Die verschiedenen Ebenen im Innern sind durch ein System von Rampen miteinander verbunden, die als Spaziergänge mit Aussicht auf das Tal konzipiert wurden. Bad, Küche und Kamin liegen längs der vertikalen Achse des Hauses. Diese Verteilung gestattet es, die Außenmauern frei zu halten.
In den unteren Ebenen befindet sich der Wohnraum, im oberen Stock der Schlafbereich; er ist versteckter und intimer, weniger nach außen gerichtet. Alle anderen Räume sind durch die großzügigen Fensterfronten in die Umgebung orientiert.
Als Materialien wurden Beton, Glas und Metall verwendet. Das Glas reflektiert die Landschaft und reproduziert sie auf der Hausoberfläche; das Metall nimmt die warmen Farbtöne des Bodens auf und ladet sie zu einem chromatischen Dialog mit der Villa ein.

Bilder: UNStudio

GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×