15-01-2007

Veles e Vents. Valencia. David Chipperfield und b720 Arquitectos. 2006

David Chipperfield,

Valencia, Spanien,

Gaststätten, Bar,

Konzipiert als eine Terrasse auf das Meer, als ein Ort am Hafen, um das Schauspiel des Horizonts zu bieten, vor allem aber den Zauber des America's Cup: Veles e Vents, das Projekt von David Chipperfield und dem Büro b720 konnte nichts anderes als das Wahrzeichen des Port America's Cup von Valencia zu werden.



Veles e Vents. Valencia. David Chipperfield und b720 Arquitectos. 2006 Das Bauwerk steht am Eingang des Kanals, der als Verbindung zwischen dem Meer und dem Hafen dient und hat eine Grundflache von 10.000 Quadratmetern bei vorwiegend horizontaler Verteilung, wie die nur vier Etagen insgesamt bezeugen.
Die Besonderheit dieser Architektur ist es, als eine Reihe von ubereinander liegenden und versetzten Terrassen konzipiert zu sein, um von jedem Punkt aus eine freie Sicht auf das Meer zu bieten.
Die sehr einfache und geometrische Zeichnung wird eben von dieser Verteilung auf versetzten Niveaus animiert, um Licht- und Schattenspiele zu schaffen. Man hat den Eindruck, dass sich die verschiedenen Blocke zum Meer hinaus lehnen, um die Zuschauer, die sich in den Bars, Restaurants und auf den Terrassen befinden, in die "erste Reihe" zu setzen. Das Element, welches sich dem Meer am meisten nahert, ist die Brucke, die sich auf dem Wasser in Richtung der Strecke fur die Offshore-Wettkampfe erstreckt. Diese Terrassen, die so angeordnet sind, dass sie auch dem Sonnenschutz Platz bieten, sind die Antwort von Chipperfield und b720 auf die Anforderung nach einem neuen Gebaude, mit Wahrzeichenfunktion, dabei aber in der Lage, den Zuschauern des America's Cup den hochsten Komfort zu bieten.

GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×