05-08-2015

Undurraga Deves Arquitectos und die Büros Santa Ana in Santiago

Undurraga Deves Arquitectos,

Felipe Diaz Contardo,

Santiago de Chile,

Buros,

Undurraga Deves Arquitectos, die Planer des chilenischen Pavillons der EXPO Mailand 2015, haben vor Kurzem das Bürogebäude Santa Ana im Zentrum von Santiago del Chile vollendet. Das gesamte Projekt des Santa Ana Building basiert auf der Beziehung zum Umfeld, auch im Hinblick auf die Abmessungen, von der Stadtautobahn bis hin zur Kirche Santa Ana.



Undurraga Deves Arquitectos und die Büros Santa Ana in Santiago

Das Architekturbüro Undurraga Deves Arquitectos hat den spektakulären chilenischen Pavillon für die EXPO Mailand 2015 gestaltet. Das Büro ist einer der interessantesten und innovativsten des aktuellen Architekturpanoramas in Chile. In der Metropole Santiago haben Undurraga Deves Arquitectos das Santa Ana Building gebaut – ein Bürogebäude, das sich die Eigenschaften des urbanen Umfelds zu eigen macht, um einen Wandel in der Kontinuität zu verursachen.

Wie die Architekten berichten, geht das ganze Projekt von der Betrachtung und Untersuchung der städtischen Landschaft in der Gegend von Santa Ana aus. Das Viertel verdankt seinen Namen der gleichnamigen Kirche aus dem 19. Jahrhundert. Als interessantes Beispiel historischer religiöser Architektur in Chile ist die Kirche von Hochhäusern umgeben, die in einer Zeit entstanden sind, als die Bauvorschriften in Santiago ebenso elastisch wie die Wohndichte und die Höhenentwicklung der Bauten stark waren. Das Zentrum von Santiago ist bekannt ob der urbanen “Wunde”, die die in den 1970er Jahren erbaute Autobahn der Stadt zugefügt hat. Die Central 80 durchquert die Stadt von Norden nach Süden, was eine Teilung der Stadt und eine Begrenzung der Verbindungen zur Folge hat. Die Kirche Santa Ana und das neue gleichnamige Bauwerk befinden sich auf der gleichen Seite der Verkehrsader und genau auf diese blickt das Projekt von Undurraga Deves. Der große Maßstab wird also ein grundlegendes proportionales Element, da die Architektur zwischen der Autobahn, dem Baudenkmal und den Wohntürmen eingekeilt ist, die den Bereich im Norden und Süden markieren. Was die Planimetrie betrifft, so konfrontiert sich das neue Bauwerk im Wesentlichen mit dem Sakralbau, an den es sich anschmiegt und dabei fast spiegelgleich einen gebauten Bereich zusammen mit einer Grünfläche anbietet. Die vertikale Entwicklung der Architektur auf 6 oberirdischen Geschossen überragt den Glockenturm nicht und möchte sich lieber mit dem Gebäudekörper vergleichen, wobei das Bürogebäude sich vor der Kirche der Heiligen “verneigt”.


Der Bestimmungszweck als Büros hat eine Gestaltung von nach einem quadratischen Grundriss standardisierten Stockwerken erfordert, mit einem grünen Innenhof und verglasten Fassaden, die den Blick auf die Stadt, aber auch auf eine ruhige Ecke gestatten. Dank der Entscheidung, die gesamte vertikale Wegführung und Verbindungen in der Ostwand unterzubringen, im Kontakt zur Kirche, und alle Außenwände aus Glas zu machen, können die Räume mit maximaler Freiheit im Grundriss angeordnet werden. Die Präsenz des Tageslichts ist von großem Interesse in der Architektur von Undurraga Deves und wird hier mittels Brise-Soleil aus schlanken Fertigbetonelemente mit rundem Querschnitt abgeschwächt. Dieser Sonnenschutz taktet die Außenfassaden und verringert dabei die Auswirkung des massiven Glasvolumens. Überraschenderweise verfügt der Innenhof über 3 Brücken auf unterschiedlicher Höhe, die den Hof überqueren und dabei die gegenüberliegenden Bereiche der Stockwerke miteinander in Verbindung setzen, auf denen Gartenflächen angelegt wurden, damit der Blick auf den Hof auch immer grün eingerahmt ist.

Mara Corradi

Architects: Undurraga Deves Arquitectos
Client: Ingevec
Location: Santiago (Chile)
Structural design: IE3 Ingenieria Estructural
Gross useable floor space: 16.630 m2
Lot size:  2220 m2
Design: 2011
Start of work: 2012
Completion of work: 2014
Structure in reinforced concrete
Facades in precast concrete and glass
Floors: 6 above gr, 4 below gr
Photographs: Felipe Diaz Contardo / www.fotoarq.com

www.undurragadeves.cl


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×