13-01-2006

Turning Torso, Santiago Calatrava Malmö, 2005

Santiago Calatrava,

Schweden,

Wohnung, Wolkenkratzer, Buros,

Stahl,

Ein neues Wahrzeichen frischt die Skyline von Malmö auf: der Turning Torso Tower wurde in vier Jahren errichtet und ist nun ein wichtiges Erkennungszeichen in der Landschaft der schwedischen Stadt.



Turning Torso, Santiago Calatrava Malmö, 2005 Santiago Calatrava hat in diesem Projekt wieder einmal seine Fähigkeit bestätigt, die Struktur reden zu lassen, indem er sie zum grundlegenden Element der Baukunst und der Ausdruckskraft gemacht hat: 9 Kuben (jeder mit 5 Etagen) drehen sich um einen zentralen Kern, der sich 190 Meter hoch erhebt und 54 Etagen durchquert.
Der Großteil des Raumes ist Wohnungen vorbehalten, nur in den beiden unteren Blöcken sind Büros untergebracht. Im inneren Teil der zentralen Struktur befinden sich die Treppen und die Aufzüge, die sich mit einer Geschwindigkeit von 18 km/h bewegen und mit denen man die Spitze des Bauwerks innerhalb weniger Sekunden erreichen kann.
Die Idee des Architekten-Ingenieurs-Bildhauers war es, die Torsion des menschlichen Körpers darzustellen und dabei eine sehr dynamische Architektur zu schaffen, die ihre Drehungen dem Anschein nach über ihre eigene Grenzen hinaus fortsetzen möchte. Das Ergebnis ist weit mehr als ein Wolkenkratzer oder ein Turm: Ein einzigartiges Gebäude, das derzeit das höchste in Schweden und das zweithöchste in Europa ist, das aber seine wahre Identität in der Art und Weise hat, in der es sich nach oben streckt, mehr als in der Höhe der 190 Meter als solcher. Seine Originalität hat Calatrava zum Mipim von Cannes verholfen, einer internationalen Anerkennung für das beste Wohngebäude.

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter