09-06-2003

Theater Chassé in Breda, Niederlande,
1992-1995. Herman Hertzberger

Herman Hertzberger,

Theatres,

Am Rand der Altstadt von Breda, einer sehr typischen niederländischen Stadt, kann man das Theater Chassé von Herman Hertzberger bewundern, das 1995 vollendet wurde.



Theater Chassé in Breda, Niederlande,<br> 1992-1995. Herman Hertzberger Rampenartige Metallbrucken verbinden den getrennten Kern, in dem sich die beiden kleinen Kinosale befinden, mit den ausgedehnten Buhnengalerien des Theaters, wahrend am Ende des Foyers die gro?e Treppe ist, die zu diesen fuhrt. Die leuchtende Farbe der Pfeiler unterbricht die Monotonie des gleichformigen Raumes und verschiebt die Kompression der gespannten Wande, die die Theaterfoyers umgeben.
Die Farbtone und die Hohe der Saulen weisen weitere Variationen auf, die subtil miteinander spielen: die Farbe verandert die Starke, wahrend die schlanke Form sie noch dunner macht.

Im Theater sind drei Sale geschaffen worden: die beiden gro?eren mit jeweils 1.200 und 700 Platzen, haben gegenuber stehende und versetzte Buhnen, mit dem Vorteil eines einzigen Magazins, das den Buhnenraum von einer zentralen Position aus versorgt. Im ersten Stock befindet sich ein kleines Auditorium mit 200 Platzen, auf der gleichen Hohe der Umkleidezimmer der Kunstler mit Zugang zu dem breiten Rang, der auf das Foyer blickt.
Der gro?e Saal hat den Grundriss und den Querschnitt eines herkommlichen Theaters, mit einem Abstand von 27 Metern zwischen dem Buhnenbogen und der hinteren Wand. Die Galerie ist in Sektoren unterteilt, die unterschiedliche Neigungen auf die Buhne hin haben.

GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×