01-03-2007

The Getty Center und The J. Paul Getty Museum, Richard Meier

Richard Meier,

Los Angeles, USA,

Kulturzentrum, Freie Zeit,

Zement, Glas,

Projektant: Richard Meier & Partners
Auftraggeber und Eigentümer: The J. Paul Getty Trust
Standort: 1200 Getty Center Drive, Los Angeles, CA 90049
Tel.: (001) 310 440 7300
Projektdatierung: 1986-91
Ausführungsdatierung: 1992-97
Baumaterialien: Stahlbeton, Stahl, italienischer Travertinstein, Platten aus Emailleblech, Aluminium, Glas



The Getty Center und The J. Paul Getty Museum, Richard Meier Zwei Jahre zur Bestimmung des Ablaufplanes, plus elf Jahre Planungsarbeit und konstante Festlegung von baulichen Formen und Details auf der Suche nach einer immer größeren Perfektion, haben zur Schaffung des Sitzes für die berühmteste kulturelle Einrichtung des Jahrtausendendes geführt, die zur Dokumentation, Untersuchung und Forschung auf dem Gebiet der Kunst- und Architekturgüter sowie zur Aufnahme der Kunstkollektion des Magnaten J. Paul Getty geführt.
Das Getty Center befindet sich am Fuße der Santa Monica Mountains, am äußersten Ausläufer eines wenig mehr als dreihundert Meter hohen und nach Süden, in Richtung der Ebene von Los Angeles und dem Pazifik zeigenden Hügels. Der gesamte Standort umfaßt 44 Hektar, von denen nur zehn durch das Zentrum sowie die angrenzenden Freiräume genutzt werden, während der Rest als Grünflächen gestaltet wurde.
Das Getty Center scheint eine wahrhaftige kleine Stadt mit Flächen, Räumen und Bauten zu sein, die in ihrer Organisation in Fläche und Raum versuchen, die Komplexität der städtebaulichen Faktoren wieder zu beleben.
Die Bezüge zu einigen großen Monumenten der griechisch-römischen Epoche, wie auch ein gewisser archäologischer Sinn bei der verbreiteten Nutzung des Marmors sind alles Aspekte, die mit der tiefgründigen Kultur der architektonischen und städtebaulichen Geschichte des Mittelmeerraumes zu tun haben und in der Tat besteht der Versuch von Meier darin, durch die volumetrischen, räumlichen und dimensionalen Ausdrucksformen der verschiedenen Elemente eine ideale Schichtenbildung der architektonischen Faktoren hervorzurufen, als ob hinter diesen eine tausendjährige Geschichte stünde.
Die Komplexität der Gesamtheit wird in Wirklichkeit durch einige geometrische Elemente geregelt, die die allgemeine Kontrolle der Teile übernehmen: das Zentrum erstreckt sich auf zwei Achsen, die zueinander um 22, 5 Grad verdreht sind und ist auf einem modularen Gitter gegründet, das das rechtwinklige System des städtebaulichen Netzes der Downtown von Los Angeles wieder aufgreift.

GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×