The Architects Series - A Documentary on: WORKac

Nach dem großen Interesse an den ersten drei Treffen für Fachleute und Liebhaber der Architektur, kehrt The Architect Series mit dem vierten Termin am 13. September 2018 in SpazioFMG für Architektur zurück.     
  1. Home
  2. The architect series
  3. The Architects Series - A Documentary on: WORKac

Das Ausstellungsformat, das die bekanntesten und innovativsten internationalen Architekturbüros aus privilegierter Sicht präsentiert, hält in New York bei dem von Amale Andraos und Dan Wood gegründeten Büro WORKac.        
Der Eröffnungsabend beginnt um 18.30 Uhr mit der Videoprojektion von The Architects Series - A documentary on WORKac, die dem Betrachter die Türen des renommierten Büros öffnet, dessen besonderen Modus Operandi erzählt und deren Arbeitsräume erkundet.
Um 19.00 Uhr folgt der Vortrag "We'll Get There When We Cross That Bridge" aus der gleichnamigen Monographie, die die besten Referenzen von WORKac beschreibt, gehalten von Dan Wood, Ehrengast der Vernissage.
 
Für SpazioFMG per l'Architettura, die Mailänder Galerie und Showroom der Marken Iris Ceramica und FMG Fabbrica Marmi e Graniti, ist es an der Zeit, den neuesten Termin von The Architect Series zu präsentieren. Dabei handelt es sich um ein Ausstellungsformat, mit dem man die wichtigsten und zukunftsträchtigsten Architekturbüros exklusiv entdecken kann.
Am 13. September, ab 18:30 Uhr, wird in der Via Bergognone 27 das vierte Kapitel der Serie stattfinden, im Brennpunkt steht das 2003 von Amale Andraos und Dan Wood in New York gegründete Büro WORKac (Akronym für WORK Architecture Company).
Das Paar, sowohl beruflich als auch privat vereint, arbeitet im Big Apple mit einem Team von 20 Mitarbeitern: In wenigen Jahren konnte sich das Studio als eine der einflussreichsten Realitäten der Branche etablieren und erhielt 2017 vom Architect Magazine den Titel "Top-Design-Büro" der Vereinigten Staaten und gewann renommierte Auszeichnungen wie die "New York State Firm of the Year", die 2016 verliehen wurden.
In weniger als fünfzehn Jahren hat WORKac mehr als 60 Projekte entwickelt, die sich durch ihren unverwechselbaren Stil auszeichnen und Bereiche wie Architektur, Stadtplanung und Innenarchitektur umfassen. Das Büro hat nicht nur in den Vereinigten Staaten, sondern auch in Europa, Afrika, Asien und dem Nahen Osten gearbeitet, was den Willen bestätigt, einen allgemein anerkannten und geschätzten Stil anzubieten.
WORKac ist das Ergebnis einer brillanten Synergie, die eine rigorose Arbeitsweise, die auf dem Erreichen bestimmter Ziele basiert, mit der illustren akademischen Laufbahn der Gründer verbindet.
Amale Andraos ist derzeit Dekan der Graduate School of Architecture, Planning and Preservation (GSAPP) an der Columbia University und Dan Wood ist seit einiger Zeit Dozent, nachdem er kürzlich den Frank Gehry International Visiting Chair in Architectural Design an der University of Toronto und in der Vergangenheit den Louis Kahn Chair an der School of Architecture in Yale und die Friedman Professur an der UC innehatte. Das Ergebnis dieser effektiven Kontamination ermöglicht die ständige Weiterentwicklung von Forschungs- und Gestaltungstheorien, die auf die Arbeit des Studios angewandt werden.
Eckpfeiler des konzeptionellen Denkens der beiden Gründer ist ihr Engagement für Nachhaltigkeit, das weit über den Bereich der Gebäudetechnik hinausgeht, aber eine Integration von Funktionen anstrebt, die Architektur, Landschaft und Ökosysteme verbinden. Ein innovativer Blick über den Tellerrand, der alle physischen, zeitlichen und kulturellen Barrieren überwindet und neue Beziehungen zwischen mehreren, nur scheinbar getrennten Welten schaffen will.
Ein ehrgeiziges Ziel, das Architektur nicht nur als eine rein technische und praktische Übung, sondern auch als eine die Fachbereiche übergreifende Disziplin versteht, die Technik und Kultur umfasst und farbenfrohe, visionäre und äußerst kreative Projekte hervorbringt, die auf der Bewertung der erwarteten Ergebnisse und auf avantgardistischen ökologischen und infrastrukturellen Systemen basieren: grundlegende Anforderungen, die den Ansatz von WORKac beleben und die Entwicklung einzigartiger Konzepte mit internationalen Akteuren ermöglichen.
The Architect Series - A documentary on: WORKac manifestiert sich mit einem neuen Video, das alle Aspekte der innovativen Vision des Büros und seiner Gründer beleuchtet und sich nicht nur auf den Arbeitsbereich, sondern auch auf den Modus Operandi konzentriert, der zur Fertigstellung von Projekten mit hoher Konzeptualität und futuristischer Struktur geführt hat, einschließlich des Masterplans für 60 neue Wohnungen im Libanon.

Am Eröffnungsabend vertieft Dan Wood persönlich einige Aspekte seiner Karriere mit dem Vortrag "We'll Get There When We Cross That Bridge", Titel des gleichnamigen Buches, das 2017 entstanden ist und fünfzehn Jahre Karriere umfasst und die Grenzen und Möglichkeiten der gemeinschaftlichen und praktischen Kreativität untersucht.
www.spaziofmg.com
 
Bitte bestätigen Sie Ihre Teilnahme durch Registrierung beim folgenden Link EventBrite:
https://www.eventbrite.com/e/biglietti-the-architects-series-a-documentary-on-workac-48548686428?aff=floornature

 
Opening:
13. September 2018
18.30 / Vorführung:
The Architects Series – A documentary on: WORKac
19.00 / Konferenz:
Dan Wood - “We’ll Get There When We Cross That Bridge”
SpazioFMG per l’Architettura
via Bergognone 27, Mailand
(Zona Tortona - U-Bahn M2)
Die Ausstellung:
13. September – 19. Oktober 2018

Öffnungszeiten:
Donnerstags und Freitags: 16.00 – 19.00

Brochure

Verwandte Artikel: The Architects Series

Verwandte Artikel: SpazioFMGperl'Architettura


GALLERY

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×