22-10-2021

Telluride Glass House von Efficiency Lab for Architecture

Efficiency Lab for Architecture,

Josh Johnson,

Colorado, USA,

Ville,

"Effizienz ist schön", so lautet das Mantra von Aybars Asci, dem Vorsitzenden von Efficiency Lab For Architecture, einem US-amerikanischen Büro, das vor kurzem den Bau des Telluride Glass House in der gleichnamigen Schlucht in Colorado abgeschlossen hat. Die Struktur ist sehr einfach und besteht aus drei nebeneinander liegenden Glaskörpern. Der Bau dauerte nur ein paar Wochen, aber das Projekt nahm Jahre in Anspruch. Wie Asci weiter sagt, "ist Komplexität manchmal der Weg, um ein solches Niveau der Einfachheit zu erreichen".



Telluride Glass House von Efficiency Lab for Architecture

Efficiency Lab for Architecture ist ein amerikanisches Studio mit Sitz in Brooklyn, das dieses Jahr den Bau einer luxuriösen Villa an den steilen Wänden des Telluride Box Canyon in Colorado abgeschlossen hat. Das Haus ist von Espenbäumen umgeben und wurde in nur wenigen Wochen gebaut. Es brauchte fünf Jahre Planung, um eine luxuriöse Villa mit einfachen, minimalistischen Merkmalen in einer geografisch und geologisch schwierigen Umgebung zu schaffen. Aybars Asci, Präsident und Gründer von Efficiency Lab, erklärt die Philosophie hinter dem Projekt: “Die Idee war, in nur wenigen Wochen etwas Atemberaubendes zu schaffen, aber es brauchte Jahre sorgfältiger Feinabstimmung, um diese Vision zum Leben zu erwecken. Das Gesamtkonzept war in der Tat recht einfach, aber das Projekt erinnerte uns daran, dass Komplexität manchmal der Weg ist, um ein solches Niveau der Einfachheit zu erreichen”.

Die Struktur des Hauses besteht aus einer Reihe von drei übereinander angeordneten quadratischen Baukörpern mit einfacher Raumhöhe, die dem Versatz der Konturlinien folgen und diesen optimieren. Die Architekten schreiben in einer Pressemitteilung: "Jedes 45′ × 45′ Glasvolumen ist in einem Moment der Aufhängung positioniert, der eine horizontale Annäherung an das vertikale Terrain bietet". Das Telluride House zeichnet sich nicht nur durch seine markante Form aus, sondern auch durch die Tatsache, dass jede exponierte Seite der drei Volumen mit Glas verkleidet ist und den Blick auf die beeindruckende Aussicht auf Colorado freigibt. Efficiency Lab hat auf einem fast anderthalb Hektar großen Grundstück rund 650 Quadratmeter Nutzfläche geschaffen und dabei sehr darauf geachtet, den ökologischen Fußabdruck des Hauses zu optimieren, so dass sogar die Farben an der Außenseite des Hauses denen des Bodens entsprechen.

Wenn man das Telluride House betritt, wird man von flachen Decken aus abendländischem Lebensbaum (thuja occidentalis) empfangen, die mit eingelassener Beleuchtung versehen sind, um den Blick auf den Canyon nicht zu behindern. Der Fußboden erstreckt sich nahtlos zwischen dem Innenraum und den Terrassen im zweiten und dritten Stockwerk, unterbrochen nur von den Fenstern, bei denen die strukturellen Elemente so weit wie möglich reduziert wurden, um auch hier den ständigen Genuss des atemberaubenden Panoramablicks zu gewährleisten, den die Gegend bietet. In einer Höhe von mehr als 2.700 Metern erwies sich die Isolierung der Fenster als Herausforderung, die jedoch durch den Einbau von Kapillarrohren gelöst wurde, um die Luftdruckunterschiede zwischen dem Produktionsstandort und der Höhe in der das Haus steht, auszugleichen.

Der dreistöckige Grundriss sorgt für eine Trennung zwischen Privatsphäre und Gemeinschaftsräumen: Der Eingang befindet sich im Erdgeschoss, wo es einen ersten Flur und ein Wohnzimmer aus Stein gibt, an das die Garage, die Gästezimmer und ein Spielzimmer angrenzen. Auf der Zwischenebene befindet sich ein großer offener Raum, in dem alle Gemeinschaftsbereiche des Glashauses untergebracht sind, darunter die Küche, ein großes Wohnzimmer und ein Esszimmer. Die letzte Etage ist den Schlafräumen mit drei Schlafzimmern vorbehalten. Abschließend sagt Asci: “Es gibt eine Art symbiotische Beziehung, in der die freitragenden Balken eine subtile Verbindung zwischen der Beweglichkeit der Konstruktion und der Majestät des Berges schaffen. Schon bei der ersten Ortsbesichtigung wusste ich, dass dieses Projekt Entschlossenheit und Klarheit erfordern und auf allem basieren würde, was ich als Architekt gelernt und erfahren hatte.”

Francesco Cibati

Location: Telluride Box Canyon, Colorado, USA
Year: 2021
Built surface: 650 mq
Plot: 1,37 ha
Design Architect: Efficiency Lab for Architecture PLLC www.efficiencylab.org
AOR: Tommy Hein Architects
Interior Design: Gachot Studios
MEP: Bighorn Consulting Engineers
Civil Engineer: Uncompahgre Engineering
Geo-Hazard Engineer: Trautner Geotech
Landscape Design: Caribou Design Associates
General Contractor: Finbro Construction
Photo credit: Josh Johnson


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter