1. Home
  2. Tag
  3. Modern

Tag Modern

Verkleidungsplatten

02-12-2009

Verkleidungsplatten

Hinterlüftete Fassaden Guido Giacomo Bondielli Auszug aus Materia N. 31 "Hinterlüftete Fassaden"

Wasserstrahl-Schneidtechnik: Freiheit für Kreativität

02-12-2009

Wasserstrahl-Schneidtechnik: Freiheit für Kreativität

Die Wasserstrahl-Schneidtechnik ist 1974 in den USA entstanden, wo sie zunächst in der Raum- und Luftfahrt genutzt wurde.

Umweltverträglichkeit und Baubiologie

02-12-2009

Umweltverträglichkeit und Baubiologie

Von der Energiekontrolle zur Verwendung zertifizierter Materialien: Energetisch umweltrelevante Kriterien für eine nachhaltige Architektur. Es gibt keine einheitliche Politik der Nachhaltigkeit. Es ist aber sicher, dass sich die Architektur mit der Natur konfrontieren muss und dass dieser Vergleich eine Lesart des Gebäudes einbezieht, die über die Grenzen des Objekts als solchem hinaus geht und dieses in der Landschaft auflöst, in der es steht.

Feinsteinzeug für die Doppelboden

02-12-2009

Feinsteinzeug für die Doppelboden

Die Wahl der Platten für die Verkleidung spielt eine sehr wichtige Rolle bei der Planung eines erhöhten Fußbodens, da diese das einzige sichtbare Element des ganzen Systems sind und von daher dem Raum mehr Charakter verleihen. In der Vergangenheit war die Wahl der Planer eindeutig beschränkt, einerseits durch die steife Modularität des Systems, andererseits durch den Mangel an Alternativen auf dem Markt zu den von den Strukturherstellern angebotenen Materialien.

3d texture: Materie zum Anfassen

01-12-2009

3d texture: Materie zum Anfassen

Die Oberflächen entdecken die dritte Dimension wieder. Das ist das Projekt des “Touch” in der Architektur und beim Design von Innenräumen: Mit den Sinnen zu erkundende Oberflächen, die sich schön anfassen lassen, die aus Reliefmustern, Gravierungen, farblichen-stofflichen Effekten bestehen. Es ist das große Revival der letzten Jahre, das in allen Arten von Projekten zu finden ist: Von der Zweidimensionalität ist man zur Suggestion einer Tiefe der Oberflächen übergegangen, die nunmehr “bewegt” aussehen, vibrieren und – im großen Maßstab gesehen – üppig wie Ornamente werden.

Sebastian Irarrazaval Delpiano (mit  Guillermo Acuña Rivas) <br> drei Chilenische Häuser

26-08-2002

Sebastian Irarrazaval Delpiano (mit Guillermo Acuña Rivas)
drei Chilenische Häuser

Im kürzlich für Floornature von Marco Casamonti realisierten Interview erklärte Mathias Klotz - der momentan bekannteste und meistveröffentlichte der jungen chilenischen Architekten - die Eigenart der Architektur seines Landes mit der Synthese zwischen dem Erbe der Modernen Bewegung und der Aufmerksamkeit für konstruktive Techniken und traditionelle Materialien, in Einklang mit der außerordentlichen Schönheit einer Landschaft, deren Großartigkeit er bewunderte, deren Zerbrechlichkeit er aber zugleich unterstrich.

  1. <<
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. >>

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter