27-11-2020

Superlimão das neue Hauptquartier von Populos in São Paulo komplett mit Baumhaus

SuperLimão Studio,

Maíra Acayaba,

Sao Paulo, Brasilien,

Headquarters,

Im ruhigen Sumaré-Viertel von São Paulo, Brasilien, hat das Architekturbüro Superlimão den neuen Hauptsitz von Populos, einem führenden lateinamerikanischen Unternehmen für digitale Lösungen und Cloud-Computing-Infrastrukturen, entworfen. Das Projekt stellte eine interessante Herausforderung für die Architekten dar, die innerhalb des Gebäudes Módulo Bruxelas des Architekten Gui Mattos eingriffen, um maßgeschneiderte Arbeitsräume zu entwerfen und auch das Äußere in einen für das Unternehmen nutzbaren Bereich umzuwandeln, zu dem sogar ein Baumhaus gehörte.



Superlimão das neue Hauptquartier von Populos in São Paulo komplett mit Baumhaus

Das Projekt für den neuen Hauptsitz von Populos, einem führenden lateinamerikanischen Unternehmen für digitale Lösungen für Unternehmen und Cloud-Computing-Infrastrukturen, war eine interessante Herausforderung für die Architekten von Superlimão, die in das 2012 vom Architekten Gui Mattos entworfene Gebäude Módulo Bruxelas eingegriffen haben.
Im ruhigen Sumaré-Viertel von São Paulo in Brasilien ist Módulo Bruxelas ein Bürogebäude, das in seiner volumetrischen Entwicklung die Bedingungen der steilen Topographie des Gebietes widerspiegelt, ein langgestrecktes Grundstück mit einem Höhenunterschied von 10 Metern. Die Büros von Populos nehmen die drei Untergeschosse plus den großen Außenbereich ein.
Die größte Herausforderung, die von den Architekten von Superlimão angenommen wurde, bestand darin, die drei Untergeschosse des Gebäudes miteinander zu verbinden, das vom Unternehmen geforderte diversifizierte Büroprogramm zu entwickeln und flexible, geräumige und helle Arbeitsräume zu schaffen. Die Architekten entwarfen sowohl Büros, die auf die spezifischen Anforderungen des Unternehmens zugeschnitten sind, als auch Räume für die Zusammenarbeit oder reserviert für Aktivitäten, die Ruhe und Konzentration erfordern, und verwandelten auch das Äußere in einen für die Bedürfnisse des Unternehmens nützlichen Raum mit einem “Baumhaus”, einem auf vier Meter Höhe hängendem Besprechungsraum, der nun von den Auftraggebern als eine echte Besonderheit und Pluspunkt angesehen wird. Der Garten wird zu einem flexiblen Raum, der sich an unterschiedliche Arbeitsanforderungen anpasst und der auch zur Freizeitgestaltung und Entspannung der Nutzer, Mitarbeiter oder Kunden des Unternehmens genutzt werden kann. Für diesen Außenraum haben die Architekten eine vielgestaltige Umgebung entworfen, die auf verschiedenen Höhen genutzt werden kann und von den drei Büroetagen aus immer sichtbar ist. Die Arbeitsflächen und Tische in diesem Bereich sind Spiegel, die die Baumkronen und den Himmel reflektieren, wodurch Reflexionsspiele und verzerrte Bilder entstehen.
Ein Schlüsselkonzept, das während des gesamten Projekts respektiert wurde, bestand darin, die Technologie immer im Auge zu behalten, ja, wo möglich, zu unterstreichen, um das Kerngeschäft des Kundenunternehmens hervorzurufen. Im ersten Untergeschoss befinden sich Einzelarbeitsplätze, Managementbüros und Besprechungsräume. Der Haupteingang zu den Büros befindet sich im zweiten Untergeschoss, wo die Architekten ein unerwartetes Element zur Begrüßung der Benutzer einfügen. Der Raum wird von einer diagonalen Linie durchquert, die durch die Beleuchtung und die starke Farbvariation der Wände und des Bodens sowie durch die Einfügung eines beleuchteten Glaskastens entsteht. Der Effekt ist der eines geteilten Raumes, der Dynamik erzeugt. Die Innentreppe führt in das dritte Untergeschoss, wo die wesentlichen Räume der Büros durch die Verwendung des quadratischen Moduls aus schalldämmenden Paneelen gekennzeichnet sind, die die Decke verkleiden, aber auch zur Bildung von Trennwänden verwendet werden. Diese Ebene führt zum Garten im Freien. In dem erhöhten Teil des hängenden Gartens, auf einer Höhe von vier Metern, befindet sich das berühmte "Baumhaus", ein Raum, der sowohl vom 2. als auch vom 1. Untergeschoss aus zugänglich ist und der als Versammlungsraum oder einfach als Ort der Arbeit und Entspannung genutzt wird.

(Agnese Bifulco)

Project Name: Populos Headquarter

Data Sheet
Architecture: Superlimão
Project Team: Lula Gouveia, Thiago Rodrigues, Antonio Carlos Figueira de Melo, Leticia Domingues e Giovanna de Aguiar
Location: São Paulo, Brazil

Year: 2019
Area: 420m²
Photography: Maíra Acayaba

Suppliers
Treehouse - Coupe Laser Cutting Design
Furniture - Hub Moveis
System - Trilogiq
Constructor - EasyConstrutora e Edifisa
Lighting – LDArti


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter