04-03-2003

Steven Holl: Büros für Het Oosten, Amsterdam, 2000

Steven Holl,

Amsterdam,

Pavillons, Sport & Wellness, Buros,

Stein,

Bis vor Kurzem bedeutete das Planen von Büroräumen die Realisierung enormer Gebäude, die komplett von der Umgebung abgehoben waren und deren einziger Zweck die Beibehaltung bestimmter interner Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen war: hierbei wurden weder die Besonderheit des Grundstücks noch das Bedürfnis nach angemessenen Räumlichkeiten zur Entspannung während der Pause berücksichtigt.



Steven Holl: Büros für Het Oosten, Amsterdam, 2000 Daraus resultiert, dass die Gebaude nicht mehr wie gro?e Schachteln gebaut werden, die Personen enthalten, sondern nach Kriterien, die daran orientiert sind, das geistige und korperliche Wohlbefinden der Arbeiter zu gewahrleisten. So wird der Innenraum offen und flexibel organisiert und kann nach den Bedurfnissen des Nutzers verandert werden.
Gerade zu dem Gebiet der Buroarchitekturen gehort auch die Arbeit von Steven Holl am Sitz der "Het Oosten Company", einer Firma, die im sozialen Wohnungsbau arbeitet.

Das neue Gebaude, das in Amsterdam in der Nahe der Singel Gracht liegt, in einem ehemaligen Lager aus Backsteinen mit einer Flache von 50.000 Quadratmetern, wurde komplett restrukturiert und erweitert im Sinne der modernen Grundsatze der Umweltvertraglichkeit.
Unter Verwendung der ortlichen Ressourcen und der aktuellsten Systeme der bioklimatischen Anlagen, hat Holl eine Konstruktion geschaffen, die sich perfekt in den naturliche Kontext einfugt.

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter