02-09-2003

Sir Michael Hopkins & Partners: Wildscreen in Bristol

Fabriken, Geschaft,

Glas,

Sanierungs,

Der Baukomplex Wildscreen gehört zu einem größeren Stadtplanungsprojekt der südlichen Gegend von Bristol, die sich entlang der alten Docklands erstreckt und aus der Umnutzung des Bereichs um einen Platz mit Wasserspielen, Skulpturen und neuen städtischen Einrichtungen besteht.



Sir Michael Hopkins & Partners: Wildscreen in Bristol Der Architekt hat die Herausforderung angenommen, wobei ihm auf ganzer Linie die Operation der Erinnerungsaktualisierung gelungen ist, die Mitte der 80er Jahre mit den so genannten Projekten der ?zweiten Generation? begonnen wurde. Hopkins hat eine Methode angewandt, die das Problem mit einer einzigen Geste voller technischer und formaler Genialitat lost.
Der Masterplan dieser Gegend von Bristol sah vor, das zylindrische Volumen des IMAX-Kinos und den rechteckigen Korper des alten "Leadworks" zu integrieren.

Die mutige Entscheidung, das Kino an die Kopfseite zu setzen, hat die Verbindung der unregelma?igen und gebogenen Formen mit dem vorhandenen rechteckigen Korper ermoglicht.
Das "Leadworks" ist auf der Hauptfassade nicht verandert worden, auch wenn es intern ausgeraumt wurde: so bleibt also von dem alten Gebaude, in dem sich der Verwaltungsapparat des Museums befindet, nur die Hulle.

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter