01-12-2003

Sanierung des Römischen Theaters von Sagunto, Spanien, 1985-1993

Rom,

Sport & Wellness, Museen, Theatres,

Messen,

Im Werk von Giorgio Grassi sieht man die außerordentliche Kohärenz zwischen dem theoretischen gedanken und der Baupraxis.



Sanierung des Römischen Theaters von Sagunto, Spanien, 1985-1993 Daraus resultiert, das auch hier ?die Ruinen? durchscheinen und eine architektonische Losung mit einem unfertigen Charakter bevorzugen, was aber als sehr viel koharenter mit den vorherigen Eingriffen erachtet wird.

Die maximale Hohe des gesamten Komplexes (der den Buhnenkorper und die Spitze des Holzdach des Proszeniums umfasst) wird aus der Quote erhalten, die aus den historischen Unterlagen stammen, die zur Erweiterung der Struktur verwendet wurden.
Der Eingriff von Giorgio Grassi steht in Kontinuitat mit den Arbeiten der Vergangenheit: das Projekt zielt auf eine Sanierung ?mimetischen Typs?, die als Ziel die Ruine selbst zu haben scheint bzw. das Bild des verfallenen Theaters und das vor allem den malerischen Aspekt betont.

Floriana De Rosa

GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×