02-04-2007

Riva Lofts. Claudio Nardi. Florenz. 2006

Claudio Nardi,

Florenz,

Wohnung, Housing, Loft,

gleichzeitig,

Stein,

Von außen sieht es wie ein kleiner Ort aus, der in einer grünen Ecke der Stadt liegt und von dieser Realität hat es ganz sicher den Geist bewahrt, auch wenn es sich heute um eine elegante "Unterkunft für Gäste" handelt: das Riva Loft ist das Resultat einer Umgestaltung, die vom Architekten Claudio Nardi gemeinsam mit seiner Tochter Alice gewollt und entworfen wurde.



Riva Lofts. Claudio Nardi. Florenz. 2006 Im Jahr 1880 war das Gebäude eine Fabrik, dann eine Gruppe von Werkstätten von Handwerken und 1999 das Atelier für architektonische Gestaltung von Claudio Nardi.
Die Verbindung von zu Hause und woanders zu sein, hat die Kreation dieser Räume geleitet, die Zeugen und Teilnehmer der Gegenwart sind, aber auch der Erfahrungen einer Reise in die Zeit und in den Raum. Die neun Suiten wurden mit dem Geist der französischen "Studios" konzipiert, Räumlichkeiten also, in denen sich ein großstädtischer Stil mit einer gemütlichen und häuslichen Atmosphäre vereint.
Diese Verschmelzung ist das Element, das man bei den Riva Lofts von Florenz sofort wahrnimmt, bei denen die Sauberkeit der entschlossenen Linien sich dank der Präsenz der zurückgewonnenen historischen Elementen, der Materialien wie Holz und Corian, von Objekten des modernen Antiquariats neben von Nardi selbst entworfenen Küchen erwärmt. Unterschiedliche Größen (von 30 bis 100 Quadratmeter), Formen und Anordnungen kennzeichnen die neun Räumlichkeiten: Von der Suite mit privater Terrasse bis hin zu der mit direktem Austritt in den Garten oder mit Panoramablick auf der "Parco delle Cascine" oder die Kuppel des Brunelleschi.

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×