Dem 92jährigen chinesisch-amerikanischen Architekten wurde die Royal Gold Medal verliehen, diese wichtige Auszeichnung, die seit 1948 an diejenigen vergeben wird, die zum Fortschritt der Architektur beigetragen haben.



Riba Royal Gold Medal 2010 an Ieoh Ming Pei 1917 in China geboren, vor allem fur den Ausbau des Louvre bekannt, aber mit uber 170 realisierten Projekten und mehr als 50 Masterplanen, wurde Ieoh Ming Pei mit der Royal Gold Medal for Architecture 2010 ausgezeichnet. Mit seinen 92 Jahren ist er noch aktiv auf dem Sektor der Architektur tatig und hat bei Bekanntgabe der Preisverleihung verlauten lassen: 'It is a great honour to receive the Royal Gold Medal from the Royal Institute of British Architects. I am humbled indeed to read the names of those who have preceded me as recipients. I look forward to attending the ceremony in February, and to thanking personally RIBA President Ruth Reed and the Honours Committee, and David Adjaye, who nominated me.'

Vor Pei wurden Architekten wie Frank Lloyd Wright, Walter Gropius, Le Corbusier, Ludwig Mies van der Rohe, Alvar Aalto, Kenzo Tange, Ove Arup, Louis Kahn, James Stirling, Norman Foster, Richard Rogers, Oscar Niemeyer, Jean Nouvel, Rem Koolhaas, Toyo Ito und im vergangenen Jahr Alvaro Siza ausgezeichnet.

GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×