15-10-2010

Preis Active für Architektur und Design

Shanghai,

Einkaufszentren, Gaststätten, Regierung, Expo, Buros, Pavillons, Schule,

Active, Design,

Preis, Interior Design,

Die Architekten, Designer und Studenten, Gewinner des Preises, werden in Kürze nach Shanghai fliegen, um die Weltausstellung   und den italienischen Pavillon zu besichtigen, wo GranitiFiandre, ausgewählt vom Generalkommissariat der Regierung, die 7000 Quadratmeter Fußboden gestaltet hat.



Preis Active für Architektur und Design Am 28. September wurden die Sieger der internationalen Preise Active fur Architektur und Design bekannt gegeben. Dieser Wettbewerb wurde von ACTIVE Clean Air & Antibacterial CeramicTM, dem umweltaktiven und gegen Verschmutzung wirkende Keramikmaterial  von GranitiFiandreund Iris Ceramica,  in Zusammenarbeit mit der Tageszeitung Il Resto del Carlino ausgelobt. Der Wettbewerb war in zwei Sektionen gegliedert Active Architekturund Active Design und wollte “eine umweltfreundliche Gestaltung, eine neue Art und Weise fur ein umweltfreundliches Projektkonzept unter Verwendung umweltaktiver Materialien” zu fordern und anzuregen, wie erklart von Graziano Verdi, dem Vorsitzenden und Geschaftsfuhrer von GranitiFiandre und der Gruppe Iris Ceramica und zur “Starkung eines “grunen” Bewusstseins schon in der Universitat” wurde eine Sonderabteilung geschaffen, die extra den Studenten der Fachrichtungen Architektur, Ingenieurwesen und Gestaltung vorbehalten war. 
Die ersten Preise Active Architecture, verliehen von GranitiFiandresind gegangen an: Das Projekt der Buroerweiterung des Firmensitzes Granarolo (Granarolo, BO) von Architekt Luca Drago mit dem Buro Open Project und fur die Studenten an Luca Provenzano, der ein Projekt fur Stadtmoblierung vorgeschlagen hat, das aus Systemen leuchtender Sitzmoglichkeiten fur offentliche Parks besteht und die mit den Platten Active 60x30 verkleidet sind.
Die ersten Preise Active Design, die von Iris Ceramica verliehen wurden, gingen an Sara Eleonora Giorgia Parodi  vom Studio DEEPP S.r.L. fur das Projekt eines Restaurants mit Lounge im Einkaufszentrum Le Torri in Rovigo und bei den Studenten an Silvia Valpiani, fur die Fu?bodengestaltung eines Kindergartens, wo einfache Formen an die Spiele der Vergangenheit erinnern. Unter den interessantesten Projekten wurde das Wohnmodul BOX genannt, realisiert vom Buro Vanessa Boccia Interior Design, das sich an einem Projekt von Franco Albini fur die Triennale “ Raum fur einen Menschen” inspiriert hat und wo drei verschiedene Living-Bereiche in einem einzigen kompakten, effizienten und aktiv “lebbaren” Modul kondensiert werden.

www.active-ceramic.it
www.granitifiandre.it
www.irisceramica.it

GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×