24-05-2019

Powerhouse Company Headquarters EMEA von ASICS

Powerhouse Company,

Sebastian van Damme,

Amsterdam,

Headquarters,

Die neue EMEA-Zentrale von ASICS, der bekannten Marke für technische Sportbekleidung, wurde vom Architekturbüro Powerhouse Company in Zusammenarbeit mit RED Company entworfen und in Hoofddorp etwa 10 km südöstlich von Amsterdam errichtet. Die Architekten reagierten mit einem Projekt, das ein ansprechendes räumliches und zelebrierendes Erlebnis der Marke bietet, nach der Auftragsvergabe in Folge des Siegs bei dem Gestaltungswettbewerb.



Powerhouse Company Headquarters EMEA von ASICS

Die Idee, ein ansprechendes räumliches Erlebnis zu schaffen und die Marke zu zelebrieren, leitete die Architekten des Architekturbüros Powerhouse Company bei der Entwicklung des Designs der neuen Zentrale für die EMEA-Länder (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) von ASICS, der bekannten Marke für technische Sportbekleidung.
Das Büro Powerhouse Company wurde in Zusammenarbeit mit RED Company beauftragt, nach dem Sieg des jeweiligen Gestaltungswettbewerbs ein hochmodernes Gebäude von 11.600 Quadratmetern zu planen. Die Architekten wurden gebeten, nicht nur gesunde Arbeitsplätze zu entwerfen, die nach den Prinzipien der Nachhaltigkeit gebaut sind, sondern auch flexible Räume, um sich an die Entwicklung der Arbeit und die zukünftigen Geschäftsanforderungen anzupassen und dabei auch ein wichtiges Schaufenster für die Produkte der Marke zu sein. Das Ergebnis hat die Erwartungen sicherlich übertroffen, denn das Gebäude ist nicht nur ein wichtiger Arbeitsplatz und Treffpunkt für lokale und internationale Mitarbeiter, Kunden und Besucher, sondern feiert auch die Werte und das Erbe der Marke und verleiht ihrer Zukunft architektonische Gestalt.

Das verglaste Gebäude hat eine elegante Geometrie, die durch markante Überhänge gekennzeichnet ist, die die Etagen definieren und trennen und die Arbeitsplätze vor direkter Sonneneinstrahlung schützen. Das Vorhandensein von Auskragungen trägt dazu bei, den Fassaden ein allgemeines Gefühl der Horizontalität zu verleihen.
Die scheinbare Einfachheit des Ganzen schien auf eine symmetrische Hauptfassade hinzudeuten, aber die Architekten zogen es vor, dissonante Elemente einzuführen, die zu einer harmonischen und dynamischen Komposition führen. Der Eingang wird beispielsweise durch die tiefe Aussparung in der Hauptfassade und durch eine große blaue Glaswand hervorgehoben, die nach Maß mit dem Markennamen des Unternehmens gefertigt ist. Bemerkenswert ist auch das Zusammenspiel von Voll- und Leerraum an der Hauptfassade: Links neben dem Eingang wird der horizontale Überhang durch das Vorhandensein eines doppelt hohen Raums unterbrochen, der als transparenter, in das Gebäude eingesetzter Feststoff gelesen werden kann, der dem Hohlraum der grünen Terrasse auf der rechten Seite entspricht. Im Inneren setzt die Organisation und Verteilung der Funktionen die Tradition des Palazzo mit einem großen zentralen Atrium als physischem und symbolischem Kern des Gebäudes fort. Das Büro Powerhouse Company hat nicht nur eine Eingangshalle / Dienstleistungsraum entworfen, sondern wird zum Ort für informelle Treffen und zur Ausstellung der Produkte der Marke.
Es handelt sich um einen Raum voller Höhe, der dank der verglasten Decke mit natürlichem Licht durchflutet ist. Auf diesen Raum blickt der horizontalen Verbindungsweg der Büros in jedem Stockwerk und es entwickelt sich die Asics World mit einem System von offenen Treppenhäusern, das die verschiedenen Etagen verbindet.

Die “ASICS World”, die die Architekten als “ein dreidimensionales Schaufenster” definiert haben, befindet sich im Zentrum des Atriums und ist sein schlagendes und dynamisches Herz. Wie in einem Spiel von gestapelten Boxen besteht es aus transparenten Quader verschiedener Größe und Ausrichtung, die übereinander angeordnet sind. Es zeigt die Produkte des Unternehmens und verfügt über Besprechungsräume. Im Erdgeschoss, rund um Asics World, sind die Nebenfunktionen des Gebäudes verteilt: ein Restaurant, die Power Health Bar, ein Fitnessstudio und ein Geschäft mit Bezug zur Marke.

(Agnese Bifulco)

Image courtesy of Powerhouse Company, photo by Sebastian van Damme

Project Details
Location: Hoofddorp, The Netherlands
Size: 11.600 m² 
Typology: Commercial Headquarters 
Period: 2016 - 2019
Status: Completed 

Project Credits
Client: ASICS www.asics.com
Developer: RED Company www.realedc.com
Financer: NIBC 
Investor: 90 North
Advisor for ASICS: CBRE
Advisor for RED Company: Cushman & Wakefield
Architect: Powerhouse Company www.powerhouse-company.com/
Interior Design: Powerhouse Company and CBRE
Contractor: Pleijsier Bouw
Landscape Design: LAP Landscape & Urban Design
Concepting: Skonk
Project Management: DVP
MEP Engineer: Deerns
Structural Engineer: IMD Engineers
Building Physics: DGMR
Smart Technology Consultation: bGrid
Construction Cost Consultancy: DVP
Project Leader: Dirk Jan Schaap
Partners in Charge: Nanne de Ru and Paul Stavert 
Project Team: Michiel Bosch, Maarten Diederix, Koen van den Dungen, Meagan Kerr, Mitchel Veloo, Erwin van Strien, Gert Ververs, Max Nossin, Bjørn Andreassen, and Anouk Bras


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×