13-12-2011

Patkau Architects: Linear House

Pavillons, Sport & Wellness, Residenzen,

Zement,

In einem stark vom natürlichen und kultivierten Grün charakterisierten Kontext hat das Architekturbüro Patkau Architects ein Wohnhaus gestaltet, das bei Bedarf ein Open Air Pavillon wird.



Patkau Architects: Linear House
Das von dem kanadischen Büro Patkau Architects entworfene Wohnhaus steht in einem starken landwirtschaftlichen und natürlichen Kontext, in einer leichten Hanglage auf der Salt Spring Island, Kanada. Das Grundstück wird im Norden von mit Futtergras bestellten Feldern abgegrenzt, im Süden von Obsthainen und wird von Osten nach Westen von einer langen Reihe Douglasien durchquert.

Die Architekten haben den Grundriss des Obsthains regelmäßiger gestaltet, um die Unterscheidung zwischen natürlicher und kultivierter Landschaft zu verstärken. Das neue Wohnhaus entwickelt sich in einer geraden Linie parallel zur Tannenreihe.
Das Äußere ist mit dunklen Faserzementplatten verkleidet, welche die Konstruktion zwischen den Zweigen der hohen Tannen verstecken.
Das Innere ist mit transluzenten Paneelen aus Acryl verkleidet, die tagsüber das Tageslicht verbreiten, das aus den 40 Oberlichten im Dach stammt und abends das Kunstlicht. Die großen seitlichen Fenster sind allesamt Schiebefenster, sodass das Wohnhaus sich bei Bedarf in einem offenen Pavillon verwandeln kann.

(Agnese Bifulco)

Entwurf: Patkau Architects (Greg Boothroyd, Christina Gray, Steffen Knab, Hiro Kurozumi, Renee Martin, John Patkau, Patricia Patkau, Peter Suter)
Ort: Salt Spring Island, British Columbia, Kanada
Fotos: James Dow

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×