01-07-2004

Oscar Niemeyer: Haus in Canoas, Brasilien, 1953

Le Corbusier, Oscar Niemeyer,

Kindergärten, Residenzen, Schwimmbader, Landschaft, SPA, Bar,

Glas, Zement,

Messen,

In Canoas in Barra de Tijuca, einem der Vororte von Rio de Janeiro, plante der brasilianische Architekt Oscar Niemeyer 1953 ein herrliches Wohnhaus für sich und seine Familie.



Oscar Niemeyer: Haus in Canoas, Brasilien, 1953 Neben dem Swimmingpool können die von Alfredo Ceschiatti realisierten Skulpturen bewundert werden. Der Bildhauer war ein Freund des brasilianischen Architekten; die eleganten geschwungenen Frauenkörper gliedern sich perfekt in den Kontext der fließenden Formen ein.
Ganz anders ist dagegen das Verhältnis zwischen Haus und Landschaft in den Schlafzimmern: Hier plante Niemeyer die Räume als Zufluchtsstätten und versah sie mit kleinen Fenstern, die nur den Blick auf einen winzigen Ausschnitt der üppigen Vegetation im Außenbereich freigeben.
Die konkaven Formen der architektonischen Elemente sind fast alle aus Stahlbeton realisiert und erzeugen eine plastische Räumlichkeit, die eine harmonische Verschmelzung zwischen Innen- und Außenbereichen bildet und das Zugehörigkeitsgefühl zur Natur zur Geltung bringt. Das geschwungene, von Pilotis abgestützte Dach trägt ebenfalls dazu bei, den Verlauf des Gebäudes zu betonen, der vom flüssigen Rhythmus der Glasfassade unterstrichen wird, die im Übrigen auch einen herrlichen Ausblick auf das Meer bietet.

Niemeyer wollte sein Wohngebäude in absoluter Freiheit planen, die Konturen weich zeichnen und der Unregelmäßigkeit des Geländes anpassen: Nur so konnte der Vegetation die Möglichkeit geboten werden, ins Innere einzudringen. Sein Werk wurde als Traum- und Phantasiegebilde mit freien Emotionen und Räumen definiert; übrigens hatte er selbst zugegeben, den Ursprung der Schönheit durch die Kontemplation der Kurven der Natur entdeckt zu haben.

Alle Bestandteile des Hauses in Canoas repräsentieren den Triumph der plastischen Architektur, die insbesondere von Le Corbusier beeinflusst wurde; bei jedem seiner Projekte gibt sich der brasilianische Architekt der vollständigen schöpferischen Freiheit hin und nimmt den krummlinigen Verlauf der Berge seines Landes auf.
Die Kritiker betonen oft die Innovationen und die spektakulären visuellen Wirkungen von Niemeyers Werk, wobei die tiefgründige Spiritualität, die ihm anhaftet, nicht vergessen werden darf: einerseits ist seine Architektur ein Spiegel der vielfältigen Widersprüche der brasilianischen Realität, andererseits ist sie in der Lage, eine Universalsprache zu vermitteln, die nur wenige andere zum Ausdruck bringen konnten.

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×