19-12-2002

Ora-ito

Paris,

Museen, Sport & Wellness, Ville, Markt, Unternehmen, Banken,

Glas,

Er gilt als das Enfant terrible des französischen Design, er heißt Ito, der fünfundzwanzigjährige Pariser, Führer einer Gruppe von Tecno-Designern, die sich unter dem Namen "Ora-ito" damit amüsieren, mit dem Establishment zu spielen.
Mittels einer gut aufgebauten Webseite verbreiten sie die verschiedensten Projekte, virtuelle, ironische Objekte, mit den Tendenzen der Mode- und Designmarken auf die Linie gebracht, aber auch polemisch gegenüber der von den großen Multinationalen auf dem Weltmarkt erlangten Macht.



Ora-ito Sie bieten visionäre und katastrophale Bilder von Paris im Jahr 2010 an, erobert von multinationalen Marken wie Nike, die ihre Werbekampagnen auf den Arc de Triomphe, umbenannt in Nike Arc, projiziert, oder Microsoft, die sich im Palais du Louvre eingerichtet und das Microsoftmuseum in der Cour Napoléon eröffnet hat, wo die Pyramide von Pei einer gigantischen gläsernen Diskette als Symbol der Ursprünge der Informatik Platz gemacht hat.

Gleichzeitig machen sie sich einen Spaß daraus, neue Gegenstände für eine glückliche Pop-Zukunft zu entwerfen, wie zum Beispiel das erste atombetriebene Feuerzeug Bic mit einer garantierten Lebensdauer von 99 Jahren, oder die Digital-Lock Visa Card, die Kreditkarte mit Geheimnummer nach Fingerabdruck (durch einfachen Fingerdruck können eine Satellitenverbindung zur persönlichen Bank hergestellt und mit maximaler Sicherheit sämtliche gewünschten Operationen durchgeführt werden).

Die Gegenstände von Ora-ito sind dermaßen avantgardistisch und trendy, dass die meisten der hintergangenen Unternehmen die Gruppe als Beraterin zugezogen hat, statt gegen sie den Prozess anzustrengen.

So hat Levi?s sie für die nächste Werbekampagne mit dem Levi?s Red Tester beauftragt, einem Gerät, das eine rote, weich gezeichnete Waschmaschine zu sein scheint, in Wirklichkeit aber ein Jeansprüfer ist, der einzige, der die originalen Levi?s Red erkennen kann. Evian hat sich für eine sehr teure Spezialproduktion des bekannten Wassers an der Verpackung des Parfums by Ora-ito inspiriert.

Auch Philippe Stark hat sich mit dem Büro in Verbindung gesetzt, nachdem mit dem virtuellen Katalog ?Baad Goods?, einer Parodie der Webseite ?Good Goods? für den Erwerb ökologischer Waren, auf die Firma gezielt worden war.

Ora-ito entwirft auch gern Räume für neue Lebensstile mit ironischen und visionären architektonischen Projekten, so zum Beispiel die Villa Gucci, eine schlüsselfertigen Villa, in der alles mit der Marke des bekannten Modehauses versehen ist.

Der Bau hat die Form eines großen G, das mit seinen weichen Bögen die drei Ebenen des Hauses bildet, 300 qm Luxus und Komfort, wo von den Ausstattungsstücken bis in die kleinsten Details das Markenzeichen Gucci hervorsticht. Man findet einen einzigen große Raum mit einer Zwischendecke, in dessen Innern die einzelnen Zimmer nach dem Feng Shui organisiert sind, mit beruhigender oder stimulierender Beleuchtung, die je nach Bedürfnis die verschiedenen Ecken des Hauses erhellen.

GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×