12-12-2006

Olympiastadion. Peking. Herzog und de Meuron. 2006

Herzog & de Meuron,

Peking, China,

Sport & Wellness,

Zement, Metall,

Das Stadion, in dem die Olympischen Sommerspiele 2008 stattfinden werden, ist eine futuristische "verflochtene" Struktur, die nach dem Entwurf der Schweizer Architekten Herzog und de Meuron erbaut wurde.



Olympiastadion. Peking. Herzog und de Meuron. 2006 Die Architektur von Herzog und de Meuron achtet auf die Baustoffe und die Anwendung neuer Baulösungen, was aus diesem Projekt einen Anlass für Experimente und Forschung gemacht hat - sowohl während der "kreativen" als auch der ausführenden Phase.
Im Mittelpunkt des Geländes, auf dem auch die anderen olympischen Strukturen stehen, scheint das Stadion mit leiser Mächtigkeit, wie ein Raumschiff zu ruhen. Die Faszination des Bauwerks liegt auch in der leicht gewellten Form.
Die internen Wege sind mit Elementen aus Schiefer "markiert" und werden von Bambuswäldchen, Steinblöcken und kleinen überdachten Gärten unterbrochen.Der optische Eindruck ist bei dieser Architektur, bei der Fassade und Tragwerk übereinstimmen, wirklich überraschend, trotz der Einfachheit und der Wesentlichkeit der Idee.
Betrachtet man das Stadion aus der Ferne oder aus der Nähe - man muss sich jedes Mal über seine Geometrie, seine Zeichnung, sein Geflecht wundern, die so natürlich und doch so komplex sind.

Laura Della Badia

http://en.beijing2008.com

Foto: BOCOG

GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×