04-02-2015

OFIS architects und das Fußballstadion Arena Borisov (Weißrussland)

OFIS architects,

Janez Martincic,

Weißrussland,

Sport & Wellness,

Zement,

Das slowenische Büro OFIS architects hat das neue Stadion des berühmten weißrussischen Fußballclubs FC BATE Borisov gestaltet. Das Fußballstadion Arena Borisov von OFIS mit seiner organischen Form bietet viel Platz und ist die bedeutendste Sportstruktur, die in den letzten Jahren in Weißrussland errichtet wurde.



OFIS architects und das Fußballstadion Arena Borisov (Weißrussland)

OFIS Architects, das junge aber schon bekannte slowenische Architekturbüro, hat im Jahr 2014 das Fußballstadion Arena Borisov in Weißrussland fertiggestellt. Die Geschichte des Stadions von Borisov geht auf das Jahr 2009 zurück, als der Vorsitzende des Fußballclubs, FC BATE, Anatoli Kapski, in einem Interview den Wunsch zum Ausdruck gibt, den Fans ein Stadion zu schenken, das diesen Namen auch verdient und das, bezogen auf Fassungsvermögen und Prestige, internationale Wettbewerbe beherbergen kann. Dabei zitierte er, als vergleichbare Sportstrukturen wie das Stadion von Main und das AZ Alkmaar Stadion auch das Ring Stadium (Ljudski Vrt) von Maribor in Slowenien, das neue und sehr geschätzte Projekt des Büros OFIS Architects. Nachdem sich die städtischen und regionalen Behörden eingeschaltet hatten und sogar der Präsident Weißrusslands, Alexander Lukashenko, kam heraus, das man das örtliche Stadion oder das Dynamo Stdion von Minsk – wo der FC BATE bis jetzt die internationalen Spiele ausgetragen hatte – nicht mehr benutzen konnte. In der Zwischenzeit hatten die Heldentaten des FC BATE in der UEFA Europa League auch die Fans animiert, laut ein neues Stadion zu fordern.

Am Ende wird OFIS damit beauftragt, eine Anlage mit 13.000 Sitzplätzen zu entwerfen, die den Anforderungen der Klasse 4 UEFA entspricht – zur großen Zufriedenheit der Stadt.
Spela Videcnik und Rok Oman von OFIS liefern das Projekt im Sommer 2010, die Bauarbeiten begannen dann ein Jahr später und wurden nun 2014 abgeschlossen. Es handelt sich um eine viergeschossige Struktur aus Beton und Stahl mit einem Dach aus Metallträgern. Das Stadion ist komplett mit Aluminiumpaneelen verkleidet, die sich einer plastischen und organischen Form anpassen und die von leeren Stellen unterbrochen werden, die eine “gefleckte” Oberfläche beschreiben. Die Bezugnahme auf das Bild und die Form eines Fußballs ist eindeutig: hier nimmt die schachbrettgemusterte Haut eine gespanntere Form an und drückt sich auf den Boden, so als solle die dem Fußball und dem Sport allgemein zu eigene Dynamik vermittelt werden. Der Baukörper kann 13.000 Personen auf den Tribünen beherbergen, enthält aber auch eine Reihe von anderen Angeboten, wie sie heute zu einer Sportanlage dieser Art gehören: der überdachte Raum zwischen der Haut und den Tribünen im Erdgeschoss ist ein öffentlicher Weg mit Geschäften, Bars, verschiedenen Dienstleistungen. Dazukommen der VIP-Bereich, der Bereich für die Spieler, die Büros und die Presse. Die Struktur ist also komplett und öffnet den Fußballfans eine eigene Welt, um eine totales Eintauchen in das Sportereignis anzubieten.


Dank der internen Beleuchtung der mehrgeschossigen Struktur wird die Anlage zu einer riesigen Laterne, ein Referenzpunkt und Orientierungshilfe. Die Fußballarena liegt nämlich in einer ländlichen Gegend von Borisov, in einer Position, die die Planer beeinflusst hat und sie zur Gestaltung einer Architektur mit Landmarkencharakter bewogen hat. Diese Aspekte der Wahrnehmung des Projekts vermitteln ein starkes Gefühl der Gemeinsamkeit und des Zusammenhalts im Publikum – ein Konzept des Sports, das über das reine Mitfiebern hinausgehen und der sich mit dem Gefühl der Gruppenzugehörigkeit misst, der Sportler und der Fans.

Mara Corradi

Entwurf: OFIS Arhitekti
Projektleitung: Rok Oman, Spela Videcnik
Mitarbeiter: Janez Martincic, Rok Gerbec, Andrej Gregoric, Konstantine Bogoslavsky, Janja Del Linz, Katja Aljaz, Ana Kosi, Ieva Cicenaite, Grzegorz Ostrowski, Filip Knapczyk, Sergio Silva Santos, Lorna Jackson, Patrycja Majewska, Rita Dolmany, Dusan Chobor, Darko Ivanovski, Alex Manecan, Catalina Severin, Michele Albonetti
Bauträger: FC Bate, County of Borisov
Ort: Borisov, Belarus (Weißrussland)
Tragwerksplanung: Magnus Group
Bruttonutzfläche: public program 3.628 m2, offices 480 m2, service 2.000 m2
Planungsbeginn: 2010
Ende der Bauarbeiten: 2014
Überdachung aus Metallträgern
Tragwerk aus Beton und Stahl
Außenverkleidung aus Aluminium
Bildnachweis: © Tomaz Gregoric

www.ofis-a.si


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×