05-10-2017

OBR Piazza del Vento ein neues städtisches Wahrzeichen für Genua

Renzo Piano, OBR Paolo Brescia e Tommaso Principi,

Genua,

Installation,

Metall, Holz,

Landschaftsgestaltung, Landscaping,

Am 22. September wurde anlässlich der 57. Ausgabe der Schifffahrtsmesse Salone Nautico, die neue ”Piazza del Vento” als urbane Landmarke für Genua nach einem Entwurf des Büros OBR der Architekten Paolo Brescia und Tommaso nach einer Inspiration von Renzo Piano eröffnet.



OBR Piazza del Vento ein neues städtisches Wahrzeichen für Genua

Die Stadt Genua hat eine neue urbane Landmarke, eine Installation, die an die Segelschiffe erinnert und eine dauerhafte Verbindung mit der Schifffahrtsmesse Salone Nautico schafft und auch eine fröhliche und bunte Feier der Beziehung zwischen Stadt und Meer wird. Die Installation entsteht durch die Anregung eines bekannten Genuesen, des Architekten Renzo Piano, der der Stadt eine poetische Vision aus Meer, Sonne und Wind geschenkt hat. Die Inspiration von Renzo Piano wurde interpretiert und gestalterisch umgesetzt vom Büro OBR der Architekten Paolo Brescia und Tommaso Principi und ist so zum neuen Eingangsplatz des Salone Nautico geworden, die “Piazza del Vento” bzw. Windplatz.

Der Name des Platzes ist mit eben dieser Installation verbunden, die auf die Segelschiffe verweist. Die Installation besteht aus 57 Masten, also der Anzahl der Jahre, die die Schifffahrtsmesse Salone Nautico abgehalten wird. Die Masten sind 12 Meter hoch und aus rotem Zedernholz und weißem Stahl realisiert. An der Spitze der Masten sind bunte Windfahnen aus Windex und Spinnaker-Stoffen in Form einer “Flamme” angebracht, um die Windrichtung zu markieren. Zwischen den Masten sind blütenweiße dreieckige Segel befestigt, die Schattenspiele erzeugen, die den Schaukeln an der Basis einiger Masten zugute kommen, die hier zu zweit zu benutzen sind.
Die Installation ermöglicht es den Besuchern, mit den natürlichen und energetischen Phänomenen des Meeres (Wind und Sonne) zu interagieren . Der Architekt Paolo Brescia hat diese als eine Installation bezeichnet, die "in der Lage ist, einen öffentlichen Raum zu schaffen, wo man das Ritual der Stadt am Meer zelebrieren kann".

(Agnese Bifulco)

Entwurf: OBR Paolo Brescia und Tommaso Principi inspiriert von Renzo Piano
Ort: Genua, Italien
Images courtesy of Capoferri

www.obr.eu


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter