09-09-2003

Oberster Gerichtshof von Jerusalem

Vittorio Gregotti,

Jerusalem, Lissabon,

Stein,

Mit dem Bau des Sitzes des Obersten Gerichtshofes haben Ada Karmi-Melamede und Ram Karmi einer zivilen Struktur monumentalen Aussehens zum Leben verholfen - einer Struktur voller symbolischer Elemente und biblischer Bezüge.



Oberster Gerichtshof von Jerusalem Fast 40 Jahre lang hat sich der Oberste Gerichtshof in einem Klostergebaude im Russischen Viertel der Stadt befunden: dieses Viertel stellt die am starksten urbanisierte Gegend von Jerusalem au?erhalb der Stadtmauern dar.
Der Oberste Gerichtshof wurde in den Komplex der offentlichen Gebaude eingefugt, darunter das Parlament, der Regierungssitz, die Bank of Israel, die Hebraische Universitat und die Nationalbibliothek: es handelt sich um Bauten aus der Zeit zwischen dem Unabhangigkeitskrieg von 1948 und dem Krieg von 1967.

Wahrend des Wettbewerbs, der zur Errichtung des hier behandelten Werks ausgelobt wurde, wurden nur vier der 174 ortlichen Buros zur Endrunde zugelassen: das Preisgericht entschied als siegreiches Projekt fur den Entwurf von Ada und Ram Karmi.

GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×