21-03-2019

Mjøstårnet das höchste Holzhochhaus der Welt

Voll Arkitekter,

Anti Hamar, Anti/ Jens Edgar Haugen,

Brumunddal, Norway,

Wolkenkratzer,

Holz,

CTBUH,

Norwegen hat einen wichtigen Rekord im Bereich der Holzbauten erreicht, das von Voll Arkitekter entworfene Mjøstårnet ist mit 85,4 Metern Höhe nicht nur das dritthöchste Gebäude des Landes, sondern auch das höchste Gebäude der Welt aus Holz. Ein wichtiges Primat, das der Fortschritte bei der Verwendung von Holz als Baumaterial und in dem wachsenden Interesse, das es als einziger wirklich erneuerbarer Baustoff der Welt weckt, zu verdanken ist.



Mjøstårnet das höchste Holzhochhaus der Welt

In Brumunddal, einer kleinen Stadt mit 10.000 Einwohnern etwas mehr als 100 km von Oslo entfernt, wurde kürzlich das Mjøstårnet, ein vom Architekturbüro Voll Arkitekter entworfener Wolkenkratzer aus Holz fertiggestellt. Die Besonderheit von Mjøstårnet liegt daran, dass nicht es nur das dritthöchste Gebäude in Norwegen ist, sondern auch das höchste Holzgebäude der Welt. Ein wichtiges Primat, der durch die auf technologischer Ebene erzielten Fortschritte bei der Verwendung von Holz, insbesondere Brettschichtholz, als Konstruktionselement und bei der Anerkennung dieses Materials als nachhaltige Wahl als einziger wirklich erneuerbarer Baustoff ermöglicht wird.

Mjøstårnet wurde in einem landschaftlich bedeutsamen Gebiet errichtet. Der gewählte Standort liegt in der Nähe des Mjøsa, dem größten See Norwegens und hat sich schnell zu einer wichtigen Landmarke entwickelt. Die natürliche Umgebung, in die sich das Gebäude einfügt, ist auch für die Beziehung zwischen Mensch und Natur von Bedeutung. Das Gebiet ist bekannt für seine Forst- und Holzwirtschaft. Die Realisierung des Gebäudes aus Holz war daher eine Entscheidung, die von verschiedenen Faktoren bestimmt wurde. Zunächst einmal, die große lokale Verfügbarkeit von Holz, also die Tatsache, dass es um ein Material mit 0 km Entfernung handelt, zusammen mit der Möglichkeit, die Verarbeitung in Industrien in weniger als 15 km Entfernung durchzuführen. Schließlich wurden diese praktischen Zwecke von ökologischer Nachhaltigkeit flankiert, denn Holz ist, wie bereits erwähnt, der einzige perfekt erneuerbare Baustoff. Die Architekten haben großen Wert auf praktikable Strategien zur Begrenzung des ökologischen Fußabdrucks des Gebäudes gelegt und sind zutiefst von den Möglichkeiten der Architektur und einer angemessenen architektonischen Gestaltung zur Bekämpfung des Klimawandels überzeugt. All diese Elemente haben Mjøstårnet mit seinen 85,4 Metern Höhe zu einem wichtigen, weithin sichtbaren Wahrzeichen für das Gebiet werden lassen. Es ist kein Zufall, dass sein Name aus dem Norwegischen übersetzt “der Turm des Mjøsa-Sees” bedeutet.

Der Eingang des Gebäudes öffnet sich auf den kleinen Platz an der nordwestlichen Seite des Grundstücks, der auch zum öffentlichen Schwimmbad führt, das eine Gesamtfläche von 4.900 Quadratmetern einnimmt. Auf der Südseite, zum See hin, befinden sich die öffentlichen Gärten und Außenanlagen, die durch Fuß- und Radwege mit dem Zentrum der Stadt Brumunddal und den Naturpfaden in der Umgebung verbunden sind.Das Gebäude besteht aus 18 Stockwerken, ist für verschiedene Funktionen vorgesehen, die wie folgt aufgeteilt sind: Im Erdgeschoss befinden sich der große Gemeinschaftssaal, die Rezeption und ein Restaurant; bis zum 7. Stock gibt es Büroräume mit Besprechungsräumen und Technikräumen; vom 8. bis 11. Stock gibt es die Räume des Hotels; vom 12. bis 16. Stockwerk ist jede Ebene mit sechs Wohnungen unterschiedlicher Größe belegt. Die letzten beiden Appartements sowie ein großer Veranstaltungsraum für Feiern und Konferenzen befinden sich im 17. Stock. Das Dachgeschoss ist schließlich für eine große öffentliche und private Terrasse mit Penthouse vorgesehen. Das Gebäude wurde mit wichtigen Preisen ausgezeichnet, im Dezember erhielt es die New York Design Awards 2018 und kürzlich hat der Council on Tall Buildings and Urban Habitat (CTBUH) seine Höhe mit der Anerkennung als "World's Tall Timber Building" (“Höchstes Holzgebäude der Welt”) bestätigt.

(Agnese Bifulco)

Architect: Voll Arkitekter AS http://vollark.no/
Location: Brumunddal, Norway

Images courtesy of Moelven photo by:
1 - 2: Voll Arkitekter AS
3 - 4: Moelven https://www.moelven.com/
5 - 7 : Anti/ Jens Edgar Haugen
8 - 13: Anti Hamar


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×