29-03-2012

McBride Charles Ryan, Penleigh and Essendon grammar school

McBride Charles Ryan,

Australien, Essen,

Schule, Sport & Wellness,

Die dunkle Silhouette die an ein typisches Haus in Australien erinnert, ist das erste Element, was bei dem Schulbau des Architekturbüros McBride Charles Ryan beeindruckt.



McBride Charles Ryan, Penleigh and Essendon grammar school
Das Erste, was bei Betrachten der von den Architekten des Büros McBride Charles Ryan entworfenen Schule beeindruckt, ist die Silhouette, die an ein typisches australisches Haus erinnert, was besonders bei der Blindfassade aus dunklem Backstein zu erkennen ist. Die Schule steht in einem Wohngebiet und die Architekten haben auf die Anfrage nach einen praktischen und “phantasievollen” Bauwerk geantwortet.

Das Gebäude wird ausgehend eben von der Silhouette gezogen und endet auf der Gegenseite mit einer bunt gestreiften Fassade. Die Verkleidung aus parallelen Streifen findet sich auch im Fußboden innen wie außen wieder.

Die Decke der Konstruktion folgt nicht dem Profil der zackigen Überdeckung und erscheint vielmehr als weiche Linie mit abgerundeten Kanten und scheint fast an eine Wolke zu erinnern.
Eine Lösung, welche die passive Kühlung des Gebäudes gestattet, wobei die natürliche Belüftung genutzt wird: Die Außenluft dringt durch die Südfassade ein und die Warmluft wird durch den Schornstein nach Außen abgeleitet.

(Agnese Bifulco)

Entwurf: Rob McBride, Debbie-Lyn Ryan, (Team) Benedikt Josef, Amelia Borg, Natasha Maben.
Ort: Australien
Bildnachweis: courtesy of McBride Charles Ryan

www.mcbridecharlesryan.com.au

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×