18-05-2005

Mario Cucinella. Uniflair. Conselve (Padua) 2004

Mario Cucinella Architects MCA,

Padua, Italien,

Unternehmen, Buros, Headquarters,

Nicht nur ein Werk der Baukunst, sondern ein Projekt, das diese Grenzen überschreitet, da es in den Bereich der Firmenorganisation eintritt: der neue Firmensitz, den Mario Cucinella für Uniflair entworfen hat, ist mehr als bloß ein repräsentativer und funktionaler Raum; es handelt sich nämlich um eine avantgardistische Struktur, die eine neue Art der Teambildung und des Arbeitens mit sich bringt und konkretisiert.



Mario Cucinella. Uniflair. Conselve (Padua) 2004 Das Innere des neuen Komplexes wurde als 200 Quadratmeter gro?er Open Space konzipiert, dessen Besonderheit darin besteht, dass alle Arbeitsplatze um einen einzigen riesigen Tisch herum angeordnet sind. Dies kennzeichnet also eine Art des Ablaufs, der den verschiedenen Sektionen und den unterschiedlichen Rollen des Firmenprozesses entlang fuhrt.
Rings um diesen Tisch sitzen nebeneinander Verwalter, Handelsfachleute, Techniker usw., wie wenn ihre jeweiligen Aufgaben nicht verschieden waren, sondern in einer Art Stromung zusammenflie?en wurden. Besonders ist auch das Beleuchtungssystem, das fur den Open Space verwendet wurde: die Leuchtquellen wurden in der Tischmitte und in Spalten in der Zwischendecke angebracht.
Dadurch entfiel der Bedarf nach zusatzlichen Leuchtkorpern und zugleich wurde die Wirkung indirekter Beleuchtung geschaffen. Die Buroraume zeichnen sich dem zu Folge durch eine gro?e Helligkeit aus, die durch die Wahl von hellen Farben, vor allem Wei?, fur Wande und Feinbearbeitungen noch unterstrichen wird.

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×