20-06-2012

Manuelle Gautrand, “LA CITE DES AFFAIRES” IN SAINT-ETIENNE

Manuelle Gautrand Architecture,

Buros, Sport & Wellness,

Glas,

Die Büroanlage in Silber und Gold, entworfen von der Architektin Manuelle Gautrand in Saint Etienne, hat die Form einer riesigen aztekischen Schlange.



Manuelle Gautrand, “LA CITE DES AFFAIRES” IN SAINT-ETIENNE
Die von der Architektin Manuelle Gautrand in Saint Etienne entworfene Büroanlage steht an einem Knotenpunkt der Verbindungen zwischen dem Stadtzentrum und dem neuen Viertel Châteaucreux, wo die Sitze der verschiedenen Regierungsbehörden zusammengefasst sind.

Die Idee der Architektin war es, einen kontinuierlichen und geschwungenen Körper zu schaffen, der sich entlang des Grundstücks entwickelt und mit den Straßen der Umgebung kommuniziert.
Als "Aztekenschlange" bezeichnet, haftet der Baukörper am Boden, um sich dann zu erheben und große auskragende Portale zu schaffen, welche die Eingangspunkt zur Anlage markieren und den internen Platz erkennen lassen.

Die Fassaden garantieren hohe technische Leistungen und sind unterschiedlich. Die drei Außenfassaden, die zur Stadt ausgerichtet sind, bestehen aus dem Wechsel komplanarer Paneele aus Glas und Mineralien in silbergrauer Farbe, die wie die Schuppen einer Schlange wirken, die abschnittsweise das Hellgelb des Bauches zeigt. Das ist die Farbe der vierten, also der inneren Fassade, und der auskragenden Teile, die aus dreischichtigen Sandwich-Paneelen besteht: Aluminiumlegierung, wärmedämmendes Paneel und Stahl.


(Agnese Bifulco)


Entwurf: Manuelle Gautrand Architecture (Manuelle Gautrand, Thomas Daragon, Yves Tougard)
Ort: Saint Etienne, France
Bildnachweis: © Philippe Ruault, © Vincent Fillon

www.manuelle-gautrand.com

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×