05-07-2010

Maggie's Cancer Caring Centre

Frank Gehry, Richard Rogers,

Oxford,

Unternehmen,

Die britische Stiftung hat sieben neue Zentren vorgestellt, die von bedeutenden Architekten entworfen wurden, darunter Rem Koolhaas für das neue Zentrum von Glasgow.



Maggie's Cancer Caring Centre

Die 1996 gegrundete Organisation Maggie's Cancer Caring Centre ist nach einer Idee von Maggie Keswick Jencks entstanden, einer Architektin, die an Krebs verstorben ist. Die personliche Erfahrung, geteilt mit dem Ehemann und Architekt Charles Jencks hat sie dazu gefuhrt, eine neue Weise zu experimentieren, wie man Krebskranken und ihren Angehorigen Hilfe, Information und Orientierung komplett kostenlos anbieten kann. Alle funktionierenden Zentren und die dazugehorigen Parks oder Garten sind von namhaften Architekten gestaltet worden, darunter: Richard Murphy, Page und Park, Frank Gehry, Zaha Hadid und Richard Rogers, der 2009 den RIBA Stirling Prize fur das London Centre erhalten hat. Die 7 neuen Zentren, die wie die vorhergehenden von den Stiftungen von Privatleuten und Unternehmen finanziert werden, werden innerhalb von zwei Jahren zwischen Herbst 2010 und Fruhjahr 2012 fertig gestellt und wurden entworfen von: MJP architects (Cotswolds), Rem Koolhaas (Glasgow), Kisho Kurokawa - ArBITAT architects (South West Wales), Wilkinson Eyre Architects (Oxford), CZWG Architects (Nottingham), Edward Cullinan Architects (Maggie’s North East), Reiach and Hall Architects (Lanarkshire).
(Agnese Bifulco)

Fotos: Maggie's Cancer Caring Centre
Ort: Gro?britannien

http://www.maggiescentres.org
http://www.mjparchitects.co.uk/
http://www.oma.eu/
http://www.kisho.co.jp/
http://www.wilkinsoneyre.com/
http://www.czwg.com/
http://www.edwardcullinanarchitects.com
http://www.reiachandhall.co.uk


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×