25-09-2019

Die neue Zentrale von Zalando in Berlin von Henn Architekten und Kinzo

Henn Architekten,

HG Esch, Sebastian Dörken, Werner Huthmacher,

Berlin, Deutschland,

Headquarters,

Kinzo,

Dank des Engagements von Henn Architekten in Zusammenarbeit mit Kinzo, für die Inneneinrichtung zuständig, wurde in diesem Jahr der neue institutionelle Hauptsitz von Zalando eingeweiht. Sieben Stockwerke auf 59000 Quadratmeter, kann nun im Zentrum Berlins, in Friedrichshain neben der Mercedes Benz Arena, fast dreitausend Mitarbeiter aufnehmen.



Die neue Zentrale von Zalando in Berlin von Henn Architekten und Kinzo

Im November 2015 gewann das deutsche Architekturbüro Henn in Zusammenarbeit mit den Innenarchitekten von Kinzo den von Zalando organisierten Wettbewerb um die Errichtung einer neuen einheitlichen Zentrale in Berlin. Die Büros des E-Unternehmens waren über die ganze Stadt verteilt, so dass das Unternehmen mit diesem Projekt alle seine Mitarbeiter in einem einzigen beeindruckenden Gebäude zusammenbringen konnte.
Nördlich der Spree, im Stadtteil Friedrichshain, direkt neben der Mercedes Benz Arena, befindet sich die neue Zentrale von Zalando, die trotz 59.000 Quadratmetern Grundfläche im Stadtteil nicht wuchtig wirkt. Vielmehr integriert es sich nahtlos, dank des Konzepts, das die für Berlin typische Architektur und die Bedürfnisse von Zalando vereint, das jedem großen digitalen Unternehmen eigen ist d.h. Hi-Tech und futuristisch wirkt.
Aus dem Grundriss gesehen, interpretiert die Form des Gebäudes die Grenzen der für die Berliner Stadtentwicklung typischen Häuserblöcke neu. Das Raster, auf dem dieses aufgebaut ist, in der Regel orthogonal, wird in diesem Fall stattdessen entlang der Diagonale gedreht. Die Innenhöfe, die in der traditionellen Architektur innen liegen würden, sind daher an den Außenkanten des Grundstücks fragmentiert. Offene Räume, die einen zarten, fast flüchtigen Übergang zwischen dem Gebäude und den öffentlichen Räumen schaffen. Die anderen Elemente, die es dem neuen Hauptsitz von Zalando ermöglichen, sich perfekt in seine Nachbarschaft zu integrieren, sind: neben dem formalen Faktor, der nicht in die Höhe, sondern in die Breite ausgeweitet wird; die Aussparungen in den Fassaden, die perspektivisch den Eindruck erwecken, vor einer Gruppe von separaten Gebäuden zu stehen, und nicht vor einem einzigen Block; und schließlich der transluzente Charakter der Außenfassaden, die die Umgebung reflektieren und die Architektur in Dialog mit dem Kontext bringen.
Darüber hinaus schafft die Form des Gebäudes einen Mehrwert für die Bewohner: Die Linien sind so konzipiert, dass sie die Aussicht von jedem Winkel im Gebäudeinneren aus maximieren. Das Herzstück des gesamten Projekts von Henn Architekten ist das zentrale Atrium. Dadurch werden die Öffnungen Stockwerk für Stockwerk entlang einer ansteigenden Schrägachse verschoben, so dass man die Schönheit des Ganzen in all seiner Höhe und Ausdehnung genießen kann. Darüber hinaus ist die schräge Treppenhaube so konzipiert, dass so viel natürliches Licht wie möglich vom Dach aus fließt. Hier wird die Lobby am Eingang von großen Treppenhäusern flankiert, die Sitzgelegenheiten, Aufenthaltsbereiche und andere Punkte integrieren, die für interne Veranstaltungen genutzt werden können. Darüber hinaus befindet sich im Erdgeschoss ein großes Auditorium in räumlicher Kontinuität mit dem Atrium. Der Eindruck beim Betreten des Gebäudes ist daher der, im Internet selbst zu sein: eine vielschichtige Konformation von sich kreuzenden Etagen, Loggien, Säulen, Treppen, vertikalen, horizontalen und diagonalen Linien, die zu einer kleinen Parallelwelt führen, die möglicherweise unabhängig von der Außenwelt leben könnte. Tatsächlich wollten die Architekten von Henn zusammen mit Kinzo, der sich seit dem Wettbewerb im Jahr 2015 um die Innenräume kümmert, dem Hauptsitz von Zalando jeden erdenklichen Komfort bieten.
Von den 59.000 Quadratmetern Nutzfläche werden nur 43.000 Quadratmeter für Arbeitsflächen genutzt, der Rest wird von Spielplätzen, Küchen, Kindergärten und allem anderen, was im Alltag nützlich sein kann, eingenommen. Das Atrium fungiert als schlagendes Herz, von dem aus die Arterien in alle Richtungen abzweigen und die Räume zwischen ihnen und gleichzeitig den Menschen visuell verbinden. Darüber hinaus finden die Mitarbeiter in der Nähe der Lobby je nach Bedarf die kreativsten Bereiche für den Austausch von Meinungen und Inhalten. Wenn man sich jedoch vom Atrium entfernt, wird man nach und nach ruhigere Bereiche finden, in denen man sich konzentrieren und in Ruhe arbeiten kann.
Aus materieller Sicht wurden die Innenräume von Kinzo mit einer zukunftsfähigen Idee entworfen, wobei die Menschen immer im Mittelpunkt stehen. Die Hauptfrage war, eine Atmosphäre zu schaffen, die auf intuitive Weise zugänglich ist, ohne sich zu verlaufen und ohne Erklärungen zu benötigen, wo man leicht seinen Platz zwischen Stille und Lärm, zwischen öffentlich und privat finden kann. Die neutralen Farben des Betons, wie z.B. die leicht kalten Farben des Bodens, fügen sich perfekt in die Einbauten und Treppen aus Holz ein, die zusammen mit der speziell entwickelten künstlichen Beleuchtung dem Gebäude Wärme verleihen. Bei der Gestaltung der Innenräume wollte Kinzo die visuelle Verbindung der Menschen im Unternehmen sowohl horizontal als auch vertikal gestalten.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das neue Hauptquartier von Zalando, das von Henn und Kinzo entworfen wurde, als das größte Haus der Welt angesehen werden kann: dreitausend Mitglieder derselben Familie, die alle entspannt und mit ihrem eigenen Raum ein gemeinsames Projekt durchführen.

Francesco Cibati

Architect: Henn Architects - https://www.henn.com
Interior: Kinzo - https://kinzo-berlin.de
Location: Berlin, Germany
Client: Zalando SE
Area GFA: 59 000 m²
Status: Completed, 1st prize
Project year: 2015
Realization year: 2019
Photographs HGEsch Photography, Werner Huthmacher, Sebastian Dörken


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×