24-05-2004

Kursaal Auditorium e Centro Congressi, Spain

Rafael Moneo,

Halle, Bar, Sport & Wellness,

Glas,

Die Geschichte
Der erstmals 1921 für das Kasino erbaute Kursaal war das Symbol für die Stadt der Vergnügungen, die San Sebastian während der "Belle Epoque" darstellte. Nachdem es in der Folge verschiedenen Zwecken gedient hatte, wurde es 1972 abgerissen, als das spanische Gesetz gegen das Glücksspiel in Kraft trat.
1989 wird ein internationaler Wettbewerb ausgeschrieben, dessen Gewinner der Architekt Rafael Moneo ist. 1995 wird die Baustelle eröffnet und vier Jahre später, am 23. August 1999, wird der Komplex eingeweiht.



Kursaal Auditorium e Centro Congressi, Spain Eine erhöhte Plattform, die einen wundervollen Ausblick auf das Meer und die umliegende Umgebung bietet, unterstreicht die Transformation vom Natürlichen zum Abstrakten. Die Plattform nimmt verschiedene Einrichtungen des Zentrums (Ausstellungssäle, Büros, Restaurants etc.) auf, auf seiner Oberfläche zeichnen sich nur die beiden großen Volumen des Auditoriums und des Konzertsaals ab. Dieser "erhöhte Platz" erweitert sich zur Stadt hin großzügig und bietet eine große Fußgängerzone für die Öffentlichkeit, dadurch wird die Bedeutung des Eingangs als Begegnungspunkt zwischen der Stadt und dem Komplex unterstrichen.

Das Metallgerüst der Würfel trägt eine doppelte Glaswand. Die durchscheinenden Körper ändern bei jeder Betrachtung ihr Aussehen. Wie Eisböcke reflektieren sie das Sonnenlicht, um dann möglicherweise wie Lichtquellen zu wirken, die sich im Wasser spiegeln. Die Wahl der Glasfassaden diente auch dazu, den Bau den Umwelteinflüssen anzupassen, da das Gebäude fast ununterbrochen dem Kontakt mit dem Salzwasser ausgesetzt wird.

Diese abstrakten, "steifen" Blöcke verbergen in ihrem Inneren eine Fülle flexibler Räume, die sich für unterschiedlichsten Anwendungen eignen. Die Inneneinrichtung vermittelt durch die Wahl der Materialien und Farben eine "marine" Atmosphäre, fast als ob man sich auf einem Boot befände. Die einzige Verbindung nach außen ist das Fenster des Foyers. Dieses starke Zeichen hilft uns zu verstehen, wie sehr "...der Kursaal die enge Beziehung San Sebastians zum Meer wiederspiegelt" (R.Moneo).

Shira Brand

3-D visione del centro
www.ssconvention.com

GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter