19-08-2015

Koyasan Guest House von Alphaville in Japan

Toshiyuki Yano,

Ville, Housing, Wohnung,

Award,

Alphaville hat ein Gasthaus in Koyasan gestaltet, einer als heilig betrachtete japanische Ortschaft, in der der buddhistische Tempel Kongobu-ji steht. Das Büro Alphaville aus Kyoto hat hier eine Holzstruktur mit einem Giebeldach realisiert, die in nur 96 Quadratmetern ein gemütliches Gästehaus beherbergt.



Koyasan Guest House von Alphaville in Japan

Das Architekturbüro Alphaville aus Kyoto wurde mit der Gestaltung eines kleinen, familiengeführten Gästehauses in Koysan beauftragt, einem Ort mit 3000 Einwohnern in der Präfektur von Wakayama in Zentraljapan. Die buddhistische Sekte von Shingon betrachtet den Ort als Heiliges Land, wie die Präsenz des bekannten Tempels Kongobu-ji bezeugt. Das Koysan Gästehaus liegt mitten im Ort, entlang einer der Wege, die die Touristen zum Tempel führen und fügt sich mit seiner einstöckigen Holzstruktur mit Giebeldach vollkommen in die urbane Landschaft ein.


Von Außen kann man sich die Vitalität des Gästehauses vorstellen, dank der niedrigen und schmalen Öffnungen am First, die der Längsachse des Gebäudes folgen. Die Eingänge liegen nicht an der Straßenfront, sondern sind seitlich angeordnet und verfügen über Schiebetüren, wie bei einer Garage oder Schuppen. Auch die Innenräume des Koyasan Gästehauses sind mehr an der landwirtschaftlichen Architektur inspiriert, mit einem zentralen Korridor, der zu den recht kleinen, aber sehr ordentlichen und gemütlichen Zimmern führt. Hinter der Eingangstür, geteilt vom Korridor, der von einer Reihe schlanker raumhoher Pfeiler begrenzt wird, befindet sich das Wohnzimmer mit der Küchenzeile auf der einen Seite, wo die Besitzer die Mahlzeiten zubereiten, auf der anderen Seite stehen Tische, Stühle und Sessel für die Entspannung der Gäste. Die Funktionstrennung der beiden Räume wird nur vom engen Rhythmus der Pfeiler betont, die hier als Vorhang fungieren, der das Ambiente ohne Unterbrechung der räumlichen Vision in zwei teilt. 
Die Pfeiler werden in Präsenz der Mauern unterbrochen, die die Grenze zwischen dem halböffentlichen und dem privaten Bereich der Zimmer und Bäder markieren. Die in dem wenigen verfügbaren Raum angewandte Lösung schafft minimale Wohnzellen, die sich am japanischen Metabolismus inspirieren, dabei aber dem Japan der Gegenwart angepasst sind, das helles Holz, natürliche Oberflächen und helle Räume bevorzugt. Gemäß diesem Prinzip sind alle Innenräume gestaltet, mit einem Wechsel von hellen Hölzern und weiß gestrichenen Oberflächen, die von den hohen Fenster des Dachs und den zurückhaltenden Spots beleuchtet werden, die im Gerüstrahmen eingebaut sind.

Im Querschnitt erinnert der Bereich der Schlafzimmer und Bäder an eine geordnete und saubere Stadt,  von deren großen beleuchtetem Öffnungen man das Leben der Stadt im Inneren erahnen kann.

Mara Corradi

Architects: Alphaville (Kentaro Takeguchi + Asako Yamamoto)
Project team: Tomohisa Koike
Structural engineer: Takashi Manda
Location: Koyasan (Japan)
Site area: 137.26 sqm
Building area: 96  sqm
Total floor area: 96  sqm
Structure system: 2x4 (inch) wooden structure
Major materials: galvanized steel sheet, aluminum windows, concrete, plaster board, 2x4 (inch) wooden structure (45 cm pitch interval), 2x4 (inch) wooden furniture
Main contractor: Kimuko Co.
Facility: [eight] capsule-style rooms, [one] double-bed rooms, [two] double-bed & loft-bed rooms,[two] toilets (shared), [two] shower rooms (shared)
Bathroom equipment: SANWA COMPANY, Ltd.
Ceramics: SANWA COMPANY, Ltd.
Lights: IKEA
Doors/Windows: LIXIL Corporation (TOSTEM)
Roof: JFE Galvanizing & Coating Co., Ltd.
Facade elements: JFE Galvanizing & Coating Co., Ltd.
Photographer: Toshiyuki Yano

http://a-ville.net/
koyasanguesthouse.com

Daylight Spaces 2014 Award
http://www.donau-uni.ac.at/de/aktuell/presse/archiv/21453/index.php
IAI Design Award 2014
http://en.iai-ap.org/Design-Contests/Winners-List.asp?id=9&class_id=5
Japan Commercial Environmental Design Award 2013
http://www.jcd.or.jp/designaward_2013/01-english.html


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter