18-10-2007

Kengo Kuma. LVMH. Osaka, Japan. 2004

Kengo Kuma,

Osaka, Japan,

Buros,

Glas, Stein,

Das Gebäude soll den Sitz der Gruppe Louis Vuiton in Japan darstellen und aus diesem Grund spielt sein Bild eine wichtige Rolle in der Skyline der Stadt.



Kengo Kuma. LVMH. Osaka, Japan. 2004 Das Projekt sieht wie eine beleuchtete Steinschachtel aus und liegt an der Midosuji Street, einer der am meisten befahrenen Handelsstraßen von Osaka.
Die Außenverkleidung aus 4 mm starken Platten aus Onyx (Herkunft: Pakistan) ist zwischen zwei Glasplatten montiert.
Um den Büroräumen die Beleuchtung und den Blick auf die Stadt zu gewährleisten, wurden Paneele aus PET-Folien eingelassen, die sich mit den glasverkleideten Onyxplatten in einem Verhältnis von etwa 2 zu 1 abwechseln. Dies stellt eine Innovation und eine neue Forschung auf dem Sektor der Verwendung von Stein als reinem Verkleidungsmaterial dar und verleiht dem Bauwerk ein präzises Image, wird allerdings nicht unter der vollen Nutzung seiner Merkmale verwendet. Es zeichnet sich der Versuch ab, die Dichotomie geschlossene Wand - Mauer - und Öffnung - Fenster zu erkunden.

GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×