16-06-2005

Institut des Botanischen Gartens von Barcelona, Carlos Ferrater

Carlos Ferrater,

Barcelona, Spanien,

Halle, Institutionen,

Kupfer, Zement,

Das Institut des Botanischen Gartens von Barcelona ist eines der höchsten und am meisten beeindruckenden Werke von Carlos Ferrater.



Institut des Botanischen Gartens von Barcelona, Carlos Ferrater In diesem Projekt finden Architektur und Landschaft eine poetische Synthese von seltener Eleganz.
Das Werk verschmilzt südländischen Charakter mit nordischer Formsprache: wenn die Linearität der Volumen, die planen Flächen, die Helligkeit von Seiten des Gebäudes auf die Architektur des Mittelmeerraums anspielt - die auch von der Vegetation des Botanischen Gartens vertreten wird - führt der Einsatz von Holz in einer seiner wärmsten Tonarten auf die Kompositionssprache der Berggegenden.
Abgesehen davon liegt der Garten in einer der sonnigsten Städte des Mittelmeers, aber auch im Schutz deren Berge, nämlich der des Parks des Montjuïc. Die ruhige und saubere Verschachtelung der Volumen, deren klare und präzise axiale Fluchtung und das daraus resultierende Schattenspiel tragen dazu bei, ein Register eleganter, maßvoller Zeichen von herausragender Klarheit zu komponieren.

Francesca Oddo

Vertiefungen

Auditorio y Palacio de Congresos de Castellón

Ferrater & Guibernau: Berufsschule in Lloret de Mar, Spanien, 1993-1996

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter