19-12-2007

Hotel Seeko'o. Bordeaux. Jean-Christophe Masnada. 2007. Frankreich

Jean-Christophe Masnada,

Bordeaux, Frankreich,

Hotel,

Eisfarben, essentielles Design, klarste Formen: So zeigt sich die Fassade des eleganten Hotels Seeko'o in Bordeaux. Es wurde im Hafenviertel errichtet; der Entwurf stammt von Jean-Christophe Masnada vom Architekturbüro King Kong.



Hotel Seeko'o. Bordeaux. Jean-Christophe Masnada. 2007. Frankreich Das Gebäude sieht aus wie eine Skulptur, mit seinen schlichten Formen, aber der dynamischen Art des Dialogs zwischen Flächen, Kanten und Öffnungen, und dem Spiel zwischen Licht und Schatten. Die Zimmer im Hotelinnern bieten Aussicht auf die Garonne.
Das Hausinnere wurde so gut wie möglich "befreit". Das Bad ist im Zimmer untergebracht und durch einen Paravent für die Privacy davon abgetrennt. Das Motto heißt: "Einfachheit von der Decke bis zum Teppich". Die Form der Waschbecken in den Badezimmern erinnert an die Geometrie des ganzen Gebäudes. In der Hall nimmt der 4,5 Meter lange Empfangstisch, ebenfalls aus Corian, das Design der Fassade wieder auf.Das Gebäude besitzt fünf Stöcke und enthält 45 luxuriös eingerichtete Zimmer, die 27 bis 55 Quadratmeter groß sind (fünf Zimmer im obersten Stock verfügen über Balkone und Panoramaaussicht auf die Garonne). Des weitern findet man eine große Hotelhalle (180 qm), eine Cocktailbar (150 qm), ein Wellnesszentrum und einen Konferenzraum. Das Ganze hat 4,2 Millionen Euro gekostet.
Obschon das Projekt in der Altstadt ein Zeichen der Gegenwart setzt, ist es dank der Einfachheit der Formen und der Farbwahl gelungen, eine harmonische Beziehung zum baulichen Kontext herzustellen.

Bilder von BT Media - Media Communications

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×