21-06-2019

Haworth Tompkins Battersea Arts Centre London

Haworth Tompkins,

Fred Howarth, Philip Vile,

London,

Art Center,

Rückgewinnung,

Die Bilder des brennenden Dachs von Notre Dame haben die internationale Aufmerksamkeit erregt, aber die Kirche in Paris ist nicht das einzige vom Feuer zerstörte Denkmal der Vergangenheit. In der Geschichte der Architektur gibt es unzählige Beispiele, und in einigen Fällen, wie in Haworth Tompkins' jüngstem Projekt für das Battersea Arts Centre in London, ermöglicht die Restaurierung der Gemeinschaft die Rückkehr zu einem Werk, in dem die Erinnerung an die Vergangenheit mit neuer Räumlichkeit und Nutzungsmöglichkeiten verschmilzt.



Haworth Tompkins Battersea Arts Centre London

Das Feuer, bei dem das Dach und die Turmspitze von Notre Dame zerstört wurden, katalysierte die internationale Aufmerksamkeit und brachte das endlose Thema des Wiederaufbaus historischer Gebäude wieder an die erste Stelle der öffentlichen Meinung: von "wie es war, wo es war" bis hin zu den fantasievollsten und utopischsten Vorschlägen. In der Geschichte der Architektur gibt es unzählige Beispiele für Denkmäler, die durch Brände und Unfälle zerstört wurden, die durch die Tätigkeit des Menschen verursacht wurden. In Italien zum Beispiel war das Gran Teatro La Fenice in Venedig nach der Brandstiftung, die es am 29. Januar 1996 zerstört hatte, Gegenstand eines den alten Vorbildern folgenden Wiederaufbaus. In London hat das Architekturbüro Haworth Tompkins eine unkonventionelle Sanierung für den Wiederaufbau des Battersea Arts Centre entworfen. Ein faszinierendes viktorianisches Gebäude mit einer bedeutenden Vergangenheit, das von einem Brand verwüstet wurde, der 2015, ausgehend vom Dach des Gebäudes, den Einsturz des Turms verursachte und die Grand Hall und die Lower Hall zerstörte.

Das Restaurierungsprojekt des Battersea Arts Centre wurde kürzlich vom RIBA, Royal Institute of British Architects ausgezeichnet. Die Jury der Regionalpreise der britischen Institution verlieh dem Gebäude den Titel: Client of the Year Award 2019 für die Region London. Der Preis wurde gerade für die flexiblen und kooperativen Methoden zwischen Auftraggeber und Architekten vergeben. Eine unvermeidliche Bedingung nachdem die ersten Phase der Analyse und dann die Entwicklung des Projekts auf unkonventionelle Weise durchgeführt wurden. Die Inspriration war das, was als "scratch theatre" bezeichnet wird. Eine theatralische Improvisationstechnik, bei der Ideen live getestet und Feedback vom Publikum für die Entwicklung der Performance genutzt wird.
Die Architekten von Haworth Tompkins konnten eine harmonische Balance im Projekt zwischen der Erhaltung des Gebäudes und der Einbeziehung neuer Elemente oder Materialien erreichen. Es gibt unzählige Beispiele, z.B. wurden - um beschädigte Wandverkleidungen auszubessern - weiße Keramikziegel verwendet. Farbe und Material ermöglichen eine klare Unterscheidung zu antiken roten Ziegeln. Die Umgebung, in der die Beziehung zwischen Neu und Alt am auffälligsten ist, ist die Grand Hall. Die Gewölbedecke der Halle war durch den Brand von 2015 vollständig zerstört worden, aber die tragenden Wände der Konstruktion waren weitgehend intakt. Die Architekten beschlossen, die Spuren des Feuers zu erhalten, auf den durch das Feuer vernarbten Flächen griffen sie mit neuen Einbauten ein und konzentrierten sich an der Decke auf den wichtigsten Eingriff. Das Profil der ursprünglichen Struktur wurde aufgenommen und als Orientierung für ein neues Sperrholzgitter verwendet. Das Raster besteht aus perforierten Modulen, die sich an der Gestaltung der Intarsienarbeiten der durch Feuer zerstörten Gewölbe orientieren und es ermöglichen, die technischen Einrichtungen für Lüftung, Akustik und Service für andere Zwecke, für die der Raum bestimmt ist, vor der Öffentlichkeit zu verbergen.

(Agnese Bifulco)

Client: Battersea Arts Centre
Architects: Haworth Tompkins www.haworthtompkins.com
Location: London UK
Contract Value £19.2m
Internal Area 5,625 m²
Contractor 8Build, Gilbert Ash and Ashe
Structural Engineer Heyne Tillett Steel
Environmental / M&E Engineer Skelly & Couch
Acoustic Engineer Gillieron Scott Acoustic Design
Lighting Design Haworth Tompkins / Robert McIntyre
Structural Engineer Price & Myers
M&E Engineer XCO2
Acoustic Engineer Soundspace Design
Theatre Consultant Theatreplan and Charcoalblue
Quantity Surveyor / Cost Consultant Bristow Johnson
Collaborating Artist Jake Tilson
Contract Administration TGA Building Consultancy
Contract Administration Bristow Johnson
Quantity Surveyor Bristow Johnson
Awards: RIBA London Award 2019 and RIBA London Client of the Year Award 2019

Images courtesy of RIBA, photo © Philip Vile © Fred Howarth, design © Haworth Tompkins


GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×