10-09-2002

Golf & Tennis Hotel Mori

Pavillons, Hotel, Bar, Sport & Wellness,

Design,

Stein, Glas,

Ort: St.Kanzian/Klopeinersee
Kunde: Familie Mori
Design: AQUAline Wellness-Architektur, Arch.Gottfried Geyer
Projekttyp: Wellness-Center
Vollendung: 2002
Art der Arbeiten: Fußböden/Verkleidungen
Benutzte Werkstoffe: Rosa Portogallo, Azul Macauba, Nero Marquinia, Quarzit Rosa Brasil, Pietra di Barge der Firma Ariostea



Golf & Tennis Hotel Mori Für den Schwimmbadrand hat das Planungsteam von Aqualine die Kollektion Pietre Naturali der italienischen Firma Ariostea benutzt, aus der der strukturierte Quarzite Rosa Brazil gewählt wurde, der mit seiner zartrosa Farbe mit den sandfarbenen Maserungen eine ätherische und entspannende Atmosphäre schafft.
Das Material hat sich als ideal erwiesen für den Schwimmbadrand. Dank seiner Rauheit ist der Fußboden, auch wenn er nass ist, komplett rutschsicher und angenehm beim Kontakt mit bloßen Füßen.
Der Gebäudeflügel, der der Schönheit und der Kosmetik gewidmet ist, ist ebenerdig und verschmilzt mit dem Boden in einer harmonischen Bogenform.
Die Glaspyramide über dem Thermalbereich ist das Zugangszentrum zum Hotel und wurde durch Stauden und Steingärten belebt.
Für den Fußboden der Eingangshalle, wurden aufgrund der Repräsentationsfunktion des Raums drei Sorten der Kollektion Marmor von Ariostea gewählt, die in einem eleganten geometrischen Spiel kombiniert sind: ein Gitter mit quadratischer Matrix mit Leisten aus Nero Marquinia und Stahlblöcken umrahmt die Platten aus Rosa del Portogallo und Azul Macauba, die Farbfelder aus Rosa und Graublau bilden.
Die wichtigste Attraktion des neuen Golf & Tennis Hotel Mori ist der große Thermalbereich, der mit Räumen für besonders exklusive Behandlungen ausgestattet ist, wie beispielsweise das Grottendampfbad oder den Kneipp-Weg, der auf aufeinander folgenden Anwendungen von warmem und kaltem Wasser beruht und mit seinem Bergbach in Österreich einzigartig ist.
Der Thermalpavillon "Gradier", der sich an dem alten Gebrauch des Salzauszugs inspiriert, gestattet es, sich an den warmen Sommertagen zu erfrischen und ist gut für die Gesundheit durch das Einatmen der natürlich erzeugten und fein zerstäubten Aerosole.
Das Wellness-Center verfügt über eines der fortschrittlichsten Solarien. Für die Räumlichkeiten hat das Team von AQUAline für die Verkleidungen mit strukturiertem Pietra di Barge, entschieden, dessen technische Eigenschaften sich gut für diese Art der Anwendungen eignen.
Der Pietra di Barge, der zur Kollektion der Natursteine der Firma Ariostea gehört, ist sehr zart bernsteinfarben, was den Räumen eine sanfte Atmosphäre verleiht, die zur Entspannung und Meditation anregt.

Flores Zanchi

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter