02-09-2020

gmp stellte das Silk Road International Conference Center im chinesischen Xi'an fertig

gmp von Gerkan, Marg and Partners Architects,

Xi'an, China,

Einkaufszentren, Kulturzentrum,

Xi'an ist einer traditionsreiche chinesische Stadt mit einer mehr als 3100-jährigen Geschichte. Hier, am östlichsten Punkt der alten Seidenstraßenroute, wurde Ende Juli das vom Studio gmp entworfene neue Konferenzzentrum fertiggestellt. Das von den Architekten von Gerkan, Marg und Partnern gegründete Studio gewann 2017 den Wettbewerb für den Entwurf des Kongresszentrums. Dieses bildet, zusammen mit dem ebenfalls der Seidenstraße gewidmeten und von gmp entworfenen Ausstellungsgeländes, das Zentrum für Handel und Industrie in der Provinz Shaanxi.



gmp stellte das Silk Road International Conference Center im chinesischen Xi'an fertig

Das internationale Konferenzzentrum Silk Road International Conference Center in Xi'an, China, wurde vor Kurzem fertiggestellt. Das Projekt stammt vom Studio gmp des Architektenteams von Gerkan, Marg und Partner, die 2017 den ersten Platz im Designwettbewerb gewonnen hatten. Das neue Konferenzzentrum ist zusammen mit dem Silk Road International Exhibition Center, dem ebenfalls von gmp entworfenen Ausstellungsgeländes, ein wichtiger Knotenpunkt für Handel und Industrie in der gesamten Provinz Shaanxi.
Xi'an, die Provinzhauptstadt, ist eine der ältesten Städte Chinas, blickt auf eine über 3100-jährige Geschichte zurück und war Sitz der Zhou-, Qin-, Han- und Tang-Dynastien. In den archäologischen Stätten rund um die Stadt fand man die berühmte Terrakotta-Armee, eine symbolische Armee aus Tausenden von lebensgroßen Terrakotta-Statuen, die begraben wurden, um dem ersten chinesischen Kaiser Qin Shi Huang im Jenseits zu dienen. Der Name des Kongresszentrums ist eine Hommage an die Seidenstraße, denn Xi'an war der östlichste Punkt dieser alten Route. Heute ist sie die größte und am weitesten entwickelte Stadt im Zentrum Nordwestchinas und liegt von der Bevölkerungszahl her unter den ersten chinesischen Städten, weshalb ein entsprechend bedeutendes Konferenzzentrum erforderlich war.
Der neue Komplex befindet sich im östlichen Teil des Areals und nimmt eine Gesamtfläche von 128.000 Quadratmetern ein. Es ist das größte integrierte Konferenzzentrum im Nordwesten Chinas und bietet Konferenz-, Ausstellungs- und multifunktionale Dienstleistungen sowohl für internationale Foren als auch für bi- und multilaterale Gipfeltreffen.
Danke ihrer langjährigen Erfahrung und ihren Kenntnissen der traditionellen chinesischen Architektur nach über 130 abgeschlossenen Projekten in China in mehr als zwanzig Jahren Tätigkeit im Land haben die Architekten von gmp ein zeitgenössisches Gebäude entworfen, das an den Diskurs von Mies van der Rohe erinnert, jedoch mit klaren Referenzen zur lokalen Architekturtradition. Die Bezüge zur traditionellen chinesischen Architektur zeigen sich in der symmetrischen Form des Daches, in den proportionierten Fassaden mit überwiegend horizontaler Entwicklung und schließlich in den Säulen, die das Gebäude umgeben und ihm Leichtigkeit verleihen. Die Fassaden sind gut 200 Meter lang, aber die konkaven Flächen, die sich im oberen und unteren Teil halbmondförmig entfalten, brechen die Kontinuität und Monotonie der quadratischen Struktur auf und verleihen ihr Dynamik. Das Ergebnis ist ein elegantes, zeitgenössisches und doch klassisches Gebäude. Die bogenförmigen Flächen entfalten sich auf der Höhe des verglasten ersten Stocks. Aus der Ferne betrachtet ist das Erdgeschoss teilweise verdeckt, und das Gebäude scheint auf dem Wasser zu schweben, das den Sockel mit seinen Stufen umgibt. Auch andere Elemente des Gebäudes tragen zu diesem Gefühl der Suspension und Schwerelosigkeit bei. Die Stahlsäulen der Fassaden zum Beispiel, zwischen 30 und 40 Meter lang und mit einem Durchmesser von 60 cm, sehen aus wie schlanke Drähte, die vom Dach aus den unteren Bogen in der Schwebe halten und Besuchern den Eingangsbereich offenbaren. Die Betonung auf Leichtigkeit wird auch durch das Kunstlichtprojekt unterstrichen, welches das Kongresszentrum abends zu einem Wahrzeichen für die Stadt Xi'an macht.

(Agnese Bifulco)

Competition 2017, 1st place

Studio: gmp (von Gerkan, Marg and Partners) https://www.gmp.de/
Design: Meinhard von Gerkan and Nikolaus Goetze with Magdalene Weiß
Project lead, detail design: Su Wen
Detail design team: Zhao Mengtong, Xu Haifeng, Zeng Zi, Hu Yuxuan, Wang Zhifei
Project management China Cai Lei, Qu Mengxuan
Partner firm in China: Tongji Architectural Design(group) Co.,Ltd, Shanghai Tongji Urban Planning & Design Institute
Structural design: sbp, schlaich bergermann partner
Landscape architecture: WES Landschaftsarchitektur
Facade design: Inhabit Group
Client: Xi'an Silk Road International Convention and Exhibition Center Co., Ltd., Xi'an Chanba
Ecological Zone Management Committee
Location: Xi'an, China
Images: CreatAR


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter