08-04-2005

Frank O. Gehry. Museum Guggenheim. Bilbao. 1997

Frank Gehry,

Bilbao, Spanien,

Museen, Guggenheim di Bilbao,

Stahl,

Das Museum Guggenheim aus der Feder von Frank O. Gehry hat nicht nur das Gesicht einer anonymen baskischen Stadt verändert, sondern ist zweifelsohne ein Meilenstein der zeitgenössischen Architektur und der neuen Art und Weise des Konzepts der Beziehung zwischen Behälter und Inhalt der Museumseinrichtungen.



Frank O. Gehry. Museum Guggenheim. Bilbao. 1997 Die Errichtung des Museums ist der Initiative von Thomas Krens zu verdanken, der als Leiter der Stiftung Solomon R. Guggenheim Ende der 80er Jahre an eine Reihe von Guggenheim-Museen in der Welt gedacht hatte, von denen jedes die Identitat der Stiftung verstarken wurde.
Er selbst hat Gehry zur Planung eingeladen und diesen dazu angeregt, ein Gebaude zu schaffen, das sich klar vom stadtischen Kontext unterscheiden und sich durch eine provokantes und aggressives Aussehen kennzeichnen sollte. Das Gebaude sollte Grund der Attraktion sein, unabhangig von dem, was in diesem dann zu sehen ist.

Daher also die extravaganten Volumen und Formen, die vom amerikanischen Architekten konzipiert wurden, daher also der Turm, der sich zu offnen und in eine Vielzahl von gewellten Platten aufzubrechen scheint.
Fur dieses Gebaude, wie bei anderen, hat sich Gehry eines besonderen Planungsprogramms bedient, das auch bei der Luft- und Raumfahrt verwendet wird: Dank dieses Programms war es moglich, die futuristischen Formen und plastischen Volumen in Zeichnungen und in den Dimensionen und in der Position definierte Elemente zu verwandeln.

GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×