14-06-2005

Foster & Partners. Paragon. Sussex

Norman Foster,

England,

Unternehmen, Buros,

Halb Wasser, halb Festland: der neue Wissenschafts- und Technologiepol von McLaren ist nicht nur ein riesiger Raum für die Forschung und Fertigung eines der berühmtesten Automobilherstellers der Welt, sondern auch ein großes Werk der Architektur, das von dem Londoner Sir Norman Foster entworfen wurde.



Foster & Partners. Paragon. Sussex In Surrey, in Gro?britannien, verspricht diese gigantische Struktur eine Ikone zu werden, insbesondere aufgrund ihrer ausgefallenen Form, die das orientalische Symbol des Tao nachzeichnet.
Ein Zentrum, das von einer kurvigen Linie durchquert wird, teilt sich in zwei separate Teile, die sich aber zu umarmen und zu verschmelzen scheinen: Der Bezug ist das Gleichgewicht, das aus dem Gegensatz entsteht. Das Paragon wurde namlich unter Zugrundelegung dieser Philosophie und von daher der Form des orientalischen Systems selbst konzipiert.

Umgeben von einer gro?zugigen Grunflache teilt es sich in zwei Teile: eine Struktur aus Glas und Stahl und einen kunstlichen See. Die uberdachte Zone gliedert sich auf zwei Niveaus und besteht vor allem aus einem gro?en Korper mit einem Umfang von fast 900 Metern. Ein 150 Meter langer Tunnel verbindet diesen mit einem anderen Ambiente, das eine runde Form aufweist.
Im Inneren schlangeln sich verschiedene Wege und sto?en aufeinander und fuhren zu den Buros und den Werkstatten. Eine Reihe von Gehsteigen verbinden diesen Hauptkorper mit einem anliegenden Raum, der fur Wanderausstellungen und Oldtimer gedacht ist.
Nicht nur Innen, sondern auch Au?en zeigt die Anlage eine sehr gegliederte Anordnung, deren Linien sich aber in sehr harmonischen Formen vereinen.

GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×