24-06-2010

Ferrater - Ayala Neuer Sitz der Gruppe Azahar

Carlos Ferrater,

Landschaft, Sport & Wellness,

Die Bauherrin hat von den Planern einen Sitz gewünscht, der die Aktivitäten der Gruppe bei Umwelt, Kunst und der Zusammenarbeit für die Entwicklung der Länder der Dritten Welt zeigen sollte.



Ferrater - Ayala Neuer Sitz der Gruppe Azahar

Der neue Sitz der Gruppe Azahar , entworfen von den spanischen Architekten Ferrater und Ayala ist ein Bauwerk mit Wahrzeichencharakter, hat aber auch eine enge Verbindung mit der Landschaft. Im Norden und im Westen scheint die gebrochene Linie der Uberdachung ein Verweis auf die Berge zu sein, die hier zum idealen Hintergrund werden. Die Geometrie des Daches, auch sichtbar im Inneren der Raume, folgt in ihrem Verlauf den Hohenkurven und begunstigt die naturliche Querluftung und gewinnt das Regenwasser fur die Bewasserung der Garten zuruck. Die Konstruktion besteht aus zwei Flugeln, die von einem zentralen Baukorper verbunden werden, an den Seiten befinden sich zwei Patios: Der erste ist fur den Empfang des Publikums bestimmt, der zweite ist privat. Die Patios gestatten die Beleuchtung der verschiedenen Raume mit indirektem Tageslicht, was eine Kunstlichtbeleuchtung uberflussig macht. Die vier Flugel des Baus treffen in dem zentralen Verteilungsraum aufeinander, der als Ausstellungs- und Reprasentanzraum verwendet wird und das Licht von in der Decke eingelassenen Oberlichtern empfangt.
(Agnese Bifulco)

Entwurf: Carlos Ferrater – Nuria Ayala, Emilio Llobat 
Fotos: Alejo Bague
Ort: Castellon, Spanien

www.ferrater.com


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×