21-06-2011

Enzo Mari und der Compasso d'oro

Enzo Mari,

Rom,

Brucken,

Design,

Der italienische Designer Enzo Mari hat 4 Mal den Preis Compasso d'oro ADI (Goldener Zirkel des italienischen Verbands für Industriedesign) erhalten – den ersten im Jahr 1967 – für seine individuellen Forschungen bei Projekten und Einrichtungen und nicht für ein spezifisches Produkt.



Enzo Mari und der Compasso d'oro
Die Gegenstände der historischen Sammlung des Compasso d'oro ADI, die bis zum 25. September 2011 in Rom im Palazzo delle Esposizioni ausgestellt sind, sind ein Anlass, um die letzten 50 Jahre des "made in italy" anhand der Kreationen wichtiger Meister zu verfolgen, wie Enzo Mari, dem Gewinner von immerhin 4 Ausgaben des in der Nachkriegszeit nach einer Idee des Architekten Gio Ponti entstandenen Preises.
Man schrieb das Jahr 1967 als Enzo Mari anlässlich der IX. Ausgabe des Preises seinen ersten Goldenen Zirkel für die "individuellen Gestaltungsforschungen" erhielt. Ausgereifte Studien und Forschungen, die bei Produkten, Grafiken und Einrichtungen jener Jahre in die Praxis umgesetzt wurden. “Ich freue mich, dass mir der Preis für die individuellen Forschungen und nicht für ein Objekt verliehen wird.” schrieb Mari selbst in Erinnerung an diesen Preis, in dem Buch “25 modi per piantare un chiodo” (25 Arten, einen Nagel einzuschlagen), das kürzlich mit Mondadori veröffentlicht wurde.
Der Designer hat anschließend noch drei weitere Compassi d'oro erhalten, die mit Produkten verbunden waren: 1979 mit dem Stuhl Delfina, den er für Robots entworfen hatte, 1987 mit Tonietta, Stuhl für Zanotta und schließlich 2001 mit dem Tisch "Tavolo legato" für Driade.

www.adi-design.org
www.driade.it
www.robots.it
www.zanotta.it

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter