07-12-2020

Einschreibung für den Internationalen Preis für nachhaltige Architektur Fassa Bortolo – XIV. Ausgabe

Ferrara, Italia,

Preis,

Die Anmeldungen für die 14. Ausgabe des Internationalen Preises für nachhaltige Architektur Fassa Bortolo, der von der Fakultät für Architektur der Universität Ferrara und der Firma Fassa Bortolo ausgeschrieben wird, sind ab sofort möglich. Der alle zwei Jahre verliehene Preis fördert eine Architektur, die im Einklang mit der Umwelt steht und ein besseres Gleichgewicht zwischen Mensch und Natur ermöglicht. Es gibt zwei Fristen, die eingehalten werden müssen: 11. Januar 2021 für die Online-Registrierung und 8. Februar 2021 für die Präsentation der Dokumentation.



Einschreibung für den Internationalen Preis für nachhaltige Architektur Fassa Bortolo – XIV. Ausgabe

Die Förderung einer nachhaltigen und verantwortungsbewussten Architektur ist das Ziel, das die Abteilung für Architektur der Universität Ferrara und die Firma Fassa Bortolo dazu bewogen hat, im Jahr 2003 den Internationalen Preis für nachhaltige Architektur Fassa Bortolo ins Leben zu rufen, der nun in seiner vierzehnten Auflage vergeben wird. Die Vergabeformel ermöglicht es, die in der Forschung zum zivilen Bauwesen erzielten Ergebnisse einem breiten Publikum zugänglich zu machen, und erkennt der Arbeit der Architektur eine zentrale Rolle bei der Umweltqualifizierung und der sozialen Entwicklung zu. Die Beteiligung der Universität und damit der jüngeren Generationen von Planern unterstreicht ihren Wert auch im Bereich der Ausbildung und als Ausdruck der kulturellen Entwicklung und der kollektiven Interessen einer Gesellschaft.

Im Rahmen der alle zwei Jahre stattfindenden Preisverleihung wurden im Laufe der Jahre insgesamt über 1000 Projekte vorgestellt, an denen Architekturbüros aus über 30 Ländern der Welt beteiligt waren, die alle fünf Kontinente vertreten. Der Hauptpreis, die Goldmedaille wird an Werke vergeben, die von Einzelpersonen oder Architektur-/Ingenieurbüros entworfen und in den letzten fünf Jahren realisiert wurden und Ausdruck der Grundprinzipien des Konzepts der Nachhaltigkeit sind. Es werden zudem zwei Silbermedaillen vergeben, ein Special Fassa Bortolo Award (verbunden mit dem Einsatz von Lösungen, die zum Integrierten System Fassa Bortolo gehören) und nach Ermessen der Jury ebenfalls Ehrenauszeichnungen. Büros von jungen Designern, aber auch von etablierten Architekten auf der internationalen Szene haben an den dreizehn früheren Ausgaben des Preises teilgenommen, unter den vielen und um nur einige zu nennen: Dominique Perrault, Baumschlager & Eberle, Sauerbruch & Hutton, Eduardo Souto de Moura, Kengo Kuma, Shigeru Ban, Christoph Ingenhoven, Georg Reinberg, Alejandro Aravena, Diener & Diener, Rahul Mehrotra, Sean Godsell.
In der letzten Ausgabe, die mit der Preisverleihung am 26. Juni 2019 endete, wurden mit der Goldmedaille das Büro PLUG architecture für das Projekt Infiltrated patio ausgezeichnet, eine Residenz in einem Vorort von Mérida im Staat Yucatán in Mexiko. Die beiden Silbermedaillen gingen an das Umnutzungsprojekt des Opificio Golinelli in Bologna, Italien, von diverseghestudio (Architekten Simone Gheduzzi, Nicola Rimondi e Gabriele Sorichetti) und an das Projekt des Gerichtshofs von Balaguer, Spanien, des Büros Arquitecturia Camps Felip (Architekten Josep Camps & Olga Felip). Als Beweis dafür, dass an dem Preis nicht nur Neubauten teilnehmen können, sondern auch Renovierungen, Erweiterungen, groß- und kleinmaßstäbliche Eingriffe, einschließlich der Landschaftsgestaltung. Alle Projekte, in denen die Ideale der Nachhaltigkeit, die das Herz und die Seele des Preises sind, klar zum Ausdruck kommen: “Architekturen, die in der Lage sind, in ausgewogener Weise mit der Umwelt in Beziehung zu treten, die auf die Bedürfnisse des Menschen zugeschnitten sind und die die Bedürfnisse unserer Generationen erfüllen können, ohne durch den wahllosen Verbrauch von Ressourcen und die verursachte Umweltverschmutzung die der zukünftigen Generationen einzuschränken.”
Die Stärke des Preises liegt in seiner internationalen Jury, die sich aus angesehenen Mitgliedern aus verschiedenen Teilen der Welt zusammensetzt und unter dem Vorsitz des Architekten Thomas Herzog, einem Pionier in der Erprobung und Nutzung erneuerbarer Energien in der Architektur und einem der führenden Experten auf dem Gebiet der bioklimatischen Architektur und des nachhaltigen Designs.
Die Frist für die Online-Registrierung des Preises endet am 11. Januar 2021. Nach der Registrierung ist bis zum 8. Februar 2021 Zeit, um die erforderlichen Unterlagen einzureichen.

(Agnese Bifulco)

www.premioarchitettura.it

Images courtesy of Premio Internazionale Architettura Sostenibile Fassa Bortolo


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter