17-12-2020

Edward Mazria erhält die AIA Gold Medal 2021

Edward Mazria,

Richard Rush, Robert Reck, Design Workshop, Kirk Gittings, Jamey Stillings,

Preis,

Der Architekt Edward Mazria, Gründer von Architecture 2030, erhält die höchste Auszeichnung, die das American Institute of Architects (AIA) jährlich an einen Fachmann vergibt, dessen Arbeit einen nachhaltigen Einfluss auf die Theorie und Praxis der Architektur ausgeübt hat. Der Architekt Edward Mazria ist einer der weltweit führenden Experten auf dem Gebiet der nachhaltigen Architektur und der Rolle der Architektur als Ursache und Heilmittel des Klimawandels.



Edward Mazria erhält die AIA Gold Medal 2021

Die Goldmedaille ist die höchste Auszeichnung, die das American Institute of Architects (AIA) jährlich an einen Fachmann vergibt, dessen Arbeit einen nachhaltigen Einfluss auf die Theorie und Praxis der Architektur hat. Seit der Einführung der Goldmedaille im Jahr 1947 hat das AIA die Arbeit führender Architekten aus aller Welt gewürdigt, von historischen Meistern der modernen Bewegung wie Frank Lloyd Wright, Walter Gropius, Ludwig Mies van der Rohe und Le Corbusier; zu berühmten und hoch angesehenen zeitgenössischen Architekten wie Norman Foster, Frank Gehry, Tadao Ando, Renzo Piano, Denise Scott Brown und Robert Venturi, Richard Rogers, um nur einige zu nennen.
Der Gewinner der Goldmedaille 2021 wurde am 8. Dezember bekannt gegeben und ist der Architekt Edward Mazria, Gründer der gemeinnützigen Organisation Architecture 2030, die sich dem Kampf gegen den Klimawandel verschrieben hat.
Der 1940 in New York geborene Architekt Edward Mazria machte 1963 seinen Abschluss in Architektur am Pratt Institute in Brooklyn. Danach verbrachte er zwei Jahre mit dem Peace Corps in Peru, eine wichtige Erfahrung, die ihn dazu anregte, eine Vision von Architektur als grundlegendem Schlüssel zur sozialen und ökologischen Verbesserung zu entwickeln. Nach seiner Rückkehr in die Vereinigten Staaten arbeitete Edward Mazria im Büro des Architekten Edward Larrabee Barnes, AIA Gold Medal 2007, wo er einen nüchternen, ortsbezogenen Ansatz für die Architektur entwickelte. Im Jahr 1973 begann er seine Forschung über Architektur und erneuerbare Energien an der University of New Mexico, die er dann bei seiner Lehrtätigkeit an der University of Oregon fortsetzte. Seine Forschungen über nachhaltiges Design mit passiven Methoden zum Heizen, Kühlen und Beleuchten sollten zu dem Buch The Passive Solar Energy führen, das zu einem Meilenstein zu diesem Thema wurde, in fünf Sprachen übersetzt und weltweit über eine Million Mal verkauft wurde.
Die von ihm durchgeführten Forschungen wurden vom Architekten Edward Mazria selbst in einigen seiner ikonischen Projekte wie der Stockebrand Residence, dem Museum of Indian Arts & Culture und Sol y Sombra, dem berühmten Anwesen in Santa Fe New Mexico, das der bekannten amerikanischen Malerin Georgia O'Keefe gehörte, angewendet. 2006 schloss er Mazria Associates, Inc., das von ihm 1978 gegründete Unternehmen, mit dem er große, preisgekrönte Projekte entwickelt hatte, um sich ganz Architecture 2030 zu widmen, die 2002 mit probono-Architekturprojekten begann und zu einer echten Non-Profit-Organisation geworden ist. Durch diese Organisation hat der Architekt Edward Mazria reale Lösungen für die Probleme des 21. Jahrhunderts entwickelt und einen wichtigen Einfluss im Bereich der Architektur ausgeübt, unter anderem mit den innerhalb der AIA entwickelten Initiativen zu Nachhaltigkeit und Umweltmanagement, die zum Beispiel zu Änderungen im Ethik- und Berufskodex der Institution selbst führten. Auf globaler Ebene hat der Architekt Edward Mazria mit Architecture 2030 die "Roadmap to Zero Emissions" entwickelt, ein wichtiges Dokument mit Daten und Best Practices für Null-Emissions-Gebäude, das auf der 21. Vertragsstaatenkonferenz der UNFCCC vorgestellt wurde, auf der das Pariser Abkommen zur Begrenzung des Anstiegs der globalen Erwärmung erreicht wurde.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of American Institute of Architects (AIA), photo by: (01) Design Workshop, (02) Jamey Stillings, (03) Kirk Gittings, (04) Robert Reck, (05) Richard Rush

www.architecture2030.org

Captions

Rio Grande Botanic Garden Conservatory photo by Design Workshop,
Edward Mazria photo by Jamey Stillings,
Sol y Sombra photo by Kirk Gittings
Museum of Indian Arts and Culture Santa Fe - New Mexico photo by Robert Reck
Stockebrand Residence Albuquerque, New Mexico photo by Richard Rush


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter