10-07-2007

DuoMo Hotel. RIMINI. Ron Arad. 2006

Ron Arad Architects,

Rimini,

Hotel,

Interior Design,

Wie viele Bauten von Ron Arad, Designer-Architekt israelischer Herkunft, ist auch das DuoMo Hotel als Komposit-Bauweise konzipiert. Skulptur, Architektur und Design scheinen nicht mehr gegeneinander abgegrenzt zu sein.



DuoMo Hotel. RIMINI. Ron Arad. 2006 Dieses Hotel im Zentrum Riminis befindet sich zwar im Innern eines antiken Gebäudes - Materialien, Farben und Formen sind aber ausgesprochen zeitgenössisch. Ein futuristisches Projekt also, Interpretation eines neuen Konzepts der Gastfreundschaft, die immer mehr an der Umgebung und am visuellen Wohlbefinden interessiert ist.
Die Räume des DuoMo Hotels schweben zwischen Phantasie und Wirklichkeit. Obwohl sie bewusst entworfen wurden, um etwas Anderes zu bieten, mit betont internationalen Esprit, verzichten sie nicht auf die Hauptfunktionen, die ein Hotel bieten muss: sie geben Gelegenheit zum Ausruhen, zur Geselligkeit und können zu Repräsentationszwecken benutzt werden.
DuoMo Hotel ist eigentlich das Ergebnis einer Teamarbeit, bei der Ron Arad, Fabrica und einige maßgebliche Leute des italienischen Designs ihrer Kreativität freien Lauf ließen. Sie konzentrierten sich auf die Idee, mit Hilfe von Licht, Schatten und Transparenzen Kontraste zu schaffen.Ron Arad beschloss, die Wahrnehmung der Fassade zu ändern, indem er sie mit einer neuen Haut verkleidete und einen Eingang entwarf, der die Reception einrahmt. Die Reception sieht aus wie ein großer, leuchtender Metallring, der quer im Raum steht.
Mit dieser Lösung wird das Verhältnis zwischen innen und außen durchlässiger, es entsteht ein fortwährender Austausch von Aussichten und Perspektiven. Die gewaltige Flippertür trägt zu diesem Resultat bei. Die Zimmer (insgesamt 34 Zimmer und 9 Suiten) besitzen weiche, abgerundete Formen, die sich in den meisten Einrichtungsgegenständen wiederholen. Sie sind mit allem Komfort und mit den modernsten technischen Einrichtungen ausgestattet. Es gibt drei verschiedene Zimmertypen: Urban, farbiger, ganz im Zeichen des Designs, Loop mit mehr Komfort und einem 18 Quadratmeter großen Bad, und schließlich dieSuiten Dreaming Room, keine gleich wie die andere, mit Minischwimmbad und Privatgarten.Auch hier ist die Beziehung zwischen den verschiedenen Raumbestimmungen nicht mehr so begrenzt. Große Bullaugen dienen als Kommunikation zwischen den Innenräumen der einzelnen Suites.
Bewegungen von Licht, Schatten und Farben schaffen eine sehr schöne, einladende Atmosphäre.
Das Ergebnis ist ein Hotel, das nicht einfach luxuriös sein will, sondern das einen ganz persönlichen Eindruck verleihen möchte, eine ausgeprägte Identität, die man sofort wieder erkennt. Die Struktur wird vervollständigt durch ein exklusives Wellnesszentrum (Rabu), den Club-Bar-Bereich (NoMi), der in eine Art große Buchten unterteilt ist, und die Säle des Business Center für Sitzungen, Seminare und Präsentationen.

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×