13-03-2007

Die Insel in der Mur - Acconci Studio und Art & Idea.
Graz, 2001

Bar, Sport & Wellness, Theatres,

Glas,

Einer Wolke oder einer Schlange aus Glas und Stahl ähnlich, fügt sich die Insel von Vito Acconci im Fluss Mur in Graz in das Leben der österreichischen Stadt wie ein Zeichen extremer Neuheit, von außerordentlicher Berufung für die Sprachen der Gegenwart ein.



Die Insel in der Mur - Acconci Studio und Art & Idea.<br /> Graz, 2001 Das Theater liegt auf der Uberdachung oder im Bauch, je nach Gesichtspunkt. Der Spielplatz befindet sich an der Stelle, an der die beiden Volumen sich schneiden.
"If people sit in the theatre, they see the playground in the back; if they sit in the cafe, they are protected by the playground forming part of the cafe's roof", erklart Acconci. Konkavitat und Konvexitat verbinden sich ideell in der Absicht, die verschiedenen Funktionen der Raumlichkeiten zu verknupfen. Das, was die Erfahrung der Insel in der Mur so aufregend macht, ist die Interferenz, der Dialog zwischen den internen und den externen Raumen, aber auch die neue Palette von ungewohnlichen und noch nicht erkundeten Perspektiven, die die Struktur auf die Stadt bietet. Die malerischsten Szenarien von Graz werden hier durch alternative Blickwinkel nahe gelegt.
Die Hugellandschaft um die osterreichische Stadt spiegelt sich auf den Stahlstrukturen, durchquert die Transparenz des Glases und geht eine enge und durchdringende Beziehung mit dem Objekt von Acconci ein. Die Passage zwischen den beiden Ufern begrenzt sich nicht auf deren Verbindung, sondern wird zum Anlass, um bizarre und exzentrische Raumkonzepte zu erkunden.

Francesca Oddo

Foto von Elvira Klamminger und Harry Schiffer

GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×