01-02-2016

DiDeA Cafeteria Lounge Bar Ai Giudici Palermo

Studio DiDea,

Studio DiDea,

Palermo,

Sport & Wellness, Bar,

Glas, Holz,

Das Büro DiDeA der Architekten Nicola Giuseppe Andò, Emanuela di Gaetano, Alfonso Riccio und Giuseppe De Lisi hat in einem kleinen Lokal im Zentrum von Palermo eine Cafeteria und Lounge Bar entworfen. Ein flexibles Ambiente, das sich an einem postindustriellen Design inspiriert, das sich dank der handwerklich realisierten Elemente und Einrichtungen in einem konstanten Wechsel befindet.



DiDeA Cafeteria Lounge Bar Ai Giudici Palermo

Ai Giudici” im Zentrum von Palermo ist eine Cafeteria und Lounge Bar. Das Lokal mit einer Größe von 50 Quadratmetern wurde vom Büro DiDeA der Architekten Nicola Giuseppe Andò, Emanuela di Gaetano, Alfonso Riccio und Giuseppe De Lisi gestaltet.
Die Notwendigkeit eines Lokals mit doppelter Funktion (tagsüber Cafeteria und abends Lounge Bar) wurde von den Architekten in einem flexiblen Ambiente mit hohem Komfort umgesetzt, wo die Differenzierung zwischen Tag und Nacht den beiden wichtigsten Materialien anvertraut wird: Holz für die tagsüber genutzten Bereiche und rostfarbenes Eisen für die Nacht.
Das Lokal öffnet sich auf Straßenniveau auf einer einzigen Höhe dank des schwimmend verlegten Glasfußbodens, der den ursprünglichen Boden schützt, der mit LED beleuchtet ist.
Der Eingangsbereich ist der Cafeteria vorbehalten und wird von einer handwerklich hergestellten Eisengitterstruktur geprägt. Der Bereich, der der Lounge Bar vorbehalten ist, befindet sich im Zentrum des Raums und wird von einem Volumen aus rostfarben behandelten Eisen gekennzeichnet, das versetzt positioniert ist und so den Fußboden, die Wände und die Decke umfasst und in dessen Inneren sich auch die Bartheke befindet.
Die dreidimensionale Struktur des Eingangs ist das markante Element des Lokals und bewahrt die optische Kontinuität desselben. Das Gitter entwickelt sich vom Boden bis zur Decke und enthält eine Reihe von Modulen mit unterschiedlichen Funktionen: Sitzgelegenheiten/Bänke, Theken, Tische, Elemente als Blumentöpfe und Beleuchtungskörper.
Die Module sind essentielle Einrichtungen und lassen sich schnell innerhalb der Struktur verschieben und es sind die Besucher selbst, die den Raum neu konfigurieren. So lassen sich die Sitzmöbel beispielsweise mit einer einfachen Drehung von vertikalen Hockern zu horizontalen Bänken umwandeln.

(Agnese Bifulco)

Entwurf: Studio DiDea ( Nicola Giuseppe Andò, Emanuela di Gaetano, Alfonso Riccio, Giuseppe De Lisi)
Ort: Palermo, Italien

Images courtesy of DiDeA © Studio DiDeA

www.architettididea.it


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter