28-04-2003

Der neue Flügel des Van Gogh Museums von Kisho Kurokawa

Buros, Museen, Sport & Wellness,

Glas,

Das Van Gogh Museum, entworfen von Rietveled, Vand Dillen und Van Tricht und im Jahr 1973 eröffnet, ist eines der berühmtesten Museen von Europa.



Der neue Flügel des Van Gogh Museums von Kisho Kurokawa Kurokawa interpretiert das Grau "Rikyu" als Metapher des "vielfachen Bedeutungsgehalts und der Vieldeutigkeit der offenen japanischen Platze" und zweifelsohne handelt es sich hierbei um ein Leitmotiv seiner Architektur.
Die elliptische Form der neuen Konstruktion steht im Gegensatz zur senkrechten Geometrie des Werkes von Rietveld und kann doch als Hommage an das Museum betrachtet werden. So gro? der Kontrast auch sein mag, erkennt man doch einen Sinn der Gemeinsamkeit, da die Ellipse, wie auch der rechte Winkel, auf der elementaren Geometrie basiert.

Die schachtelformige Struktur, die plotzlich aus der Fassade des Gebaudes herausspringt, tragt zum Spiel der Volumen bei, das in diesem Fall sowohl innen als auch au?en sichtbar ist. Was nicht unmittelbar ins Auge springt, ist die Tatsache, dass die Ellipse nicht entlang der eigenen Langsachse in Zwei geteilt ist, sondern leicht versetzt.

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter